1. Lokales

Wuppertaler Fotopreis: Kanada? Nein, Wuppertal ...

Wuppertaler Fotopreis : Kanada? Nein, Wuppertal ...

Er schaffte es als einziger Profi ins Finale des 1. Wuppertaler Fotopreises, den Volksbank, Rundschau und das Druckhaus Ley + Wiegandt verliehen haben: Wolf Birkes Bild "Großstadtfluss" entstand voriges Jahr morgens um 6.30 Uhr in der Wupper und zeigt den Blick stromaufwärts mit der Rutenbeck im Rücken.

"Hier sieht es eigentlich aus wie in Kanada, obwohl man nur ein paar Meter vom Stadion und dem Sonnborner Kreuz entfernt ist", schildert er die besondere Faszination, die das Nebeneinander von Natur und Urbanität bietet. "So einen Stadtfluss gibt es sonst nirgendwo", findet er und will das Thema über den Fotopreis hinaus weiter verfolgen: "Ich würde gerne eine ganze Serie 'Wildnis Wuppertal' machen". Dass sich diese Wildnis ständig verändert, beweist übrigens die Tatsache, dass der Stromschnellen-Bereich in der Bildmitte inzwischen verlandet ist.

 Wolf Birke.
Wolf Birke. Foto: Bettina Osswald

Die zwölf Siegerbilder des 1. Wuppertaler Fotopreises gibt es auch als limitierten Foto-Kalender - für 12,90 Euro bei TOP Reisen in der Elberfelder Rathaus Galerie und bei Rundschau Reisen in der Rundschau-Passage am Werth 99 in Barmen. Ausgestellt sind die Fotos außerdem aktuell in der Volksbank-Filiale an der Herzogstraße während der Öffnungszeiten.