1. Lokales

„JiM“ ist jetzt gestartet...

„JiM“ ist jetzt gestartet...

... wobei die Abkürzung für "Jugend im Mittelpunkt" steht: Mitten in Barmen, in der Schuchardstraße, haben Jugendliche nun ihren Treffpunkt. Aus dem ehemaligen "Café Köppel" wurde das "JiM": Für diesen zwanglosen Treff haben sich die Mitglieder des Bezirksjugendrates lange eingesetzt und auch kräftig bei der Neugestaltung mit angepackt und gestaltet.

Selbst gemacht sind Möbel, Sesselkissen und Theke. Es gibt alkoholfreie Getränke und Cocktails sowie Kuchen, Muffins und jeweils ein Tagesgericht zum Selbstkostenpreis. Die Cola kostet 70 Cent. Die Bewirtung übernehmen Mitglieder des Jugendrates zusammen mit einer Honorarkraft.

"Wer nur zum Quatschen kommen will , ist auch herzlich willkommen, zudem können auch Speisen mitgebracht werden", so Anja Gräve, die neben dem "JiM" weiterhin die Kinder- und Jugendtreffs Wichelhausberg und Hatzfeld leitet.

Die Öffnungszeiten sind noch nicht endgültig festgelegt. Vorläufig öffnet das "JiM" dienstags bis freitags von 14 bis 20 Uhr.