"In unserer Mitte": Große Hilfsbereitschaft

"In unserer Mitte": Große Hilfsbereitschaft

Die Benefizveranstaltung für syrische Flüchtlinge am Sonntag (11. Januar 2015) im Wuppertaler Opernhaus hat rund 20.000 Euro eingespielt. Fast sechs Stunden lang hatten sich zahlreiche Künstlerinnen und Künstler in den Dienst der guten Sache gestellt.

Die mehr als 700 Besucher im ausverkauften Opernhaus sahen rund 40 Live-Acts. Die Künstlerinnen und Künstler, die teilweise lange Anfahrtswege in Kauf nahmen, verzichteten größtenteils auf eine Gage. Der Abend stand unter dem Motto "In unserer Mitte".

Viele Organisationen und Einzelpersonen engagierten sich für Menschen in Not. Foto: Tom V Kortmann, www.mausklick-mediendesign.de

Die Spenden und Eintrittsgelder fließen zu zwei Dritteln in die traumatherapeutische Betreuung und Begleitung von syrischen Flüchtlingen in Wuppertal, der Rest der Summe geht an den Deutsch-Syrische Ärzte für humanitäre Hilfe für die unmittelbare medizinische Hilfe der Menschen im Kriegsgebiet.

Das Programm war von Helge Lindh, dem Vorsitzenden des Integrationsrates Wuppertal, mit Unterstützung mehrerer Institutionen und Privatpersonen initiiert worden. Träger der Veranstaltung waren die AWO Wuppertal in Kooperation mit den Deutsch-Syrischen Ärzten für humanitäre Hilfe, dem SkF Wuppertal und den Wuppertaler Bühnen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau