Erhöhte Aflatoxin-Werte GEPA ruft „Bio Mandel Heidesand“ zurück

Wuppertal · Das Fair-Handelsunternehmen GEPA mit Sitz in Wuppertal ruft die Charge L1092 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 2. März 2022 des Artikels „Bio Mandel Heidesand“ (Artikelnummer: 8911934, EAN Code 4013320331606) zurück.

 Das betroffene Produkt.

Das betroffene Produkt.

Foto: GEPA – The Fair Trade Company

„Der Verarbeiter der GEPA hat im Rahmen des Krisenmanagements über einen Vorfall zu den Bio-Mandeln mit einem meldepflichtigen Aflatoxin-Nachweis (Schimmelpilze) informiert“, so das Unternehmen. „Die Fertigwarenanalysen, die sowohl der Verarbeiter der GEPA als auch die GEPA selbst durchgeführt hat, ergeben Werte unterhalb des vorgeschriebenen Grenzwertes. Da aber das beanstandete Mandelmehl als Zutat eingesetzt wurde, wird das Produkt zurückgerufen.“

Für Endkundinnen und -kunden werden gebeten, das Produkt ungeöffnet oder auch bereits angebrochene Beutel in ihren Verkaufsort zurückzubringen. Der Kaufpreis wird erstattet. Wiederverkäuferinnen und -verkäufer können sich bezüglich der Abwicklung von Gutschriften, Ersatzlieferungen und Erstattung an ihre jeweiligen Ansprechpartnerinnen bzw. -partner im Vertrieb der GEPA wenden. Sie werden gebeten sicherzustellen, dass ihre Kundinnen und Kunden informiert werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort