Flüchtlinge: Fast vier Millionen Euro vom Bund

Flüchtlinge: Fast vier Millionen Euro vom Bund

Die Stadt Wuppertal erhält vom Bund rund 3,94 Millionen Euro als Soforthilfe für die Unterbringung von Flüchtlingen. Das hat der Wuppertaler SPD-Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer am Mittwoch (30.

September 2015) bekannt gegeben.

Ab 2016 werden dann pro Flüchtling 670 Euro monatlich an Länder und Kommunen gezahlt. Zöllmer: "Die Beschlüsse vom letzten Donnerstag haben uns ein ganzes Stück vorangebracht. Dazu gehören unter anderem auch die Aufstockung der Mittel für den sozialen Wohnungsbau um 500 Millionen Euro, die Beschleunigung von Asylverfahren und der längere Verbleib in Erstaufnahmeeinrichtungen. Ich begrüße, dass es jetzt ein alle Ebenen übergreifendes Konzept zum Umgang und zur Integration von Flüchtlingen gibt. Abschließend ist es mir wichtig zu betonen, dass trotz aller Herausforderungen das im Grundgesetz verankerte Asylrecht nicht angetastet werden darf und wird, solange die SPD Teil dieser Bundesregierung ist."