1. Lokales

Einsturzgefahr nach Feuer

Einsturzgefahr nach Feuer

In Wuppertal ist am Samstagvormittag (13. Juni 2015) der Anbau eines Wohnhauses, in dem auch ein Imbiss untergebracht ist, ausgebrannt.

Als die Feuerwehr kurz nach 11 Uhr die Einsatzstelle an der Straße Am Kriegermal in Beyenburg erreichte, stand das Gebäude, in dem sich eine Wohnung sowie eine Garage mit einem Auto befanden, komplett in Flammen. Die Bewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht, verletzt wurde niemand. Wodurch das Feuer ausbrach, ist unklar.

Während der Löscharbeiten ist die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt, auch die Busverbindung nach Oberbarmen ist betroffen. Am Anbau entstand nach ersten Angaben Totalschaden, er soll einsturzgefährdet sein.

Die Löscharbeiten gestalten sich indes schwierig, da das Feuer auch in einer Zwischendecke brennt. Deshalb muss das Dach geöffnet werden.

Die Feuerwehr ist inzwischen mit weiteren Kräften des Löschzugs Elberfeld der Berufsfeuerwehr vor Ort. Auch der Umweltschutzzug der Freiwilligen Feuerwehr ist zugegen, um das kontaminierte Löschwasser aufzufangen. Der Einsatz dauert voraussichtlich noch bis etwa 16 Uhr.

Vor Ort sind auch der Löschzug Barmen der Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Beyenburg, Frielinghausen, Walbrecken und Herbringhausen der Freiwilligen Feuerwehr sowie mehrere Sonderfahrzeuge der Elberfelder Hauptfeuerwache - insgesamt rund 50 Personen.