1. Lokales

Der Minister, die Feuerwache und 2.000 Euro

Der Minister, die Feuerwache und 2.000 Euro

NRW-Innenminister Ralf Jäger und Antisemitismusforscher Prof. Dr. Wolfgang Benz haben dem Internationalen Jugend- und Begegnungszentrum Alte Feuerwache Wuppertal den Preis "Aktiv für Demokratie und Toleranz" des Bündnisses für Demokratie und Toleranz der Bundeszentrale für politische Bildung verliehen.

Die Auszeichnung nahmen Dörte Bald und Bettina Daug von der Musiktheatergruppe zusammen mit Jana-Sophia Ihle, der pädagogischen Leiterin der Alten Feuerwache, im Duisburger Rathaus entgegen.

Beworben hatte sich die Alte Feuerwache mit dem Musiktheaterstück "Die Verscheuchte", in dem biografische Motive der Dichterin Else Lasker-Schüler verarbeitet wurden. Die Jugendlichen befassten sich dabei intensiv mit den Themen Verfolgung und Ausgrenzung. Sie verarbeiteten ihre Erkenntnisse und Erfahrungen in Musik, Tanz und Theater.

Der Musiker Björn Krüger vertonte mit seiner "Kulturrucksack"-Band "Kuruba" Gedichte Lasker-Schülers. Die Künstlerin Anne Jonas-Ulbrich gestaltete mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule Nützenberg Bühnenbild und Kostüme.

Die Jury lobte besonders die Zusammenarbeit unterschiedlicher Gruppen, die sich gemeinsam den grundlegenden Fragen zu Demokratie und Toleranz stellten. Das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro soll für weitere Projekte verwendet werden.