Beginn am 27. Mai Countdown zum „Stadtradeln“ läuft

Wuppertal · Die Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“ geht am 27. Mai 2023 in die nächste Runde. Wieder werden viele klimafreundliche Kilometer gesammelt und ein Zeichen für mehr Radverkehr und Lebensqualität in den Städten gesetzt.

 „Critical Mass“-Aktion auf der Talachse.

„Critical Mass“-Aktion auf der Talachse.

Foto: Christoph Petersen

Engagierte Wuppertaler Radlerinnen und Radler können mitmachen und eine möglichst gute Platzierung im Ranking der Städte erreichen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen drei Wochen lang so oft wie möglich auf das Fahrrad umsteigen und ihre geradelten Kilometer bis zum 16. Mai auf der „Stadtradeln“-Seite oder per App eintragen.Teilnehmen können alle, die in Wuppertal leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Interessierte können sich anmelden unter www.stadtradeln.de/wuppertal

Um das Radfahren in der Stadt zu unterstützen, braucht es noch viele Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur. Das weiß auch Verkehrs- und Umweltdezernent Frank Meyer: „Viele Menschen sind in den letzten Jahren bereits auf das Fahrrad umgestiegen und nutzen die Radwege und Fahrradtrassen in der Stadt. Diese positive Entwicklung wollen wir durch den Ausbau der Radwege, durch die Einrichtung von Fahrradstraßen und viele weitere Maßnahmen weiterhin unterstützen. So sollen die Möglichkeiten zum sicheren Radfahren kontinuierlich verbessert werden.“

Oberbürgermeister Dr. Uwe Schneidewind hofft auf eine rege Teilnahme: „Der Radverkehr spielt eine zentrale Rolle auf dem Weg zu mehr Klima- und Ressourcenschutz. Nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Alltag und Beruf werden erfreulicherweise immer mehr Fahrräder, Pedelecs und Lastenräder genutzt. Diese Vielfalt wird im Stadtbild immer sichtbarer. Darüber freue ich mich sehr, denn Klimaschutz braucht dieses tolle Engagement der Menschen! Die rege Teilnahme an der Aktion ,Stadtradeln‘ zeigt, dass viele Menschen das genauso sehen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine ,Radelwette‘.“

Man wolle versuchen, 2023 „nicht nur die Zahl der geradelten Kilometer zur erhöhen, sondern auch die Anzahl der aktiven Radler zu steigern. Deshalb wette ich in diesem Jahr, dass sich mindestens 2.000 Radelnde anmelden und aktiv mitmachen werden. Als Dank wird es nach der Auswertung der Ergebnisse wieder ein Radler-Frühstück an der Nordbahntrasse geben.“

Wer mitmachen möchte, kann jetzt noch ein eigenes Team gründen oder einem bestehenden Team beitreten. Wer kein passendes Team findet, wird automatisch dem offenen Team zugeordnet.

Aktive Radfahrerinnen und -fahrer können an einem Gewinnspiel teilnehmen und zum Beispiel eine Fahrradtasche gewinnen. Dazu muss die Schätzfrage beantworten: „Wie viele Radelnde werden in 2023 an der Aktion ,Stadtradeln‘ teilnehmen?“ beantwortet werden. Die Antworten müssen bis zum Ende der ersten Woche per E-Mail unter stadtradeln@stadt.wuppertal.de eingegangen sein.