1. Lokales

CDU Wuppertal: „Intelligente Verkehrssysteme Mobilität von Morgen“

Wuppertaler „Green City Plan“ : „Intelligente Verkehrssysteme sind Mobilität von Morgen“

Der Wuppertaler CDU sieht Fortschritte bei der Umsetzung des „Green City Plan“ der Stadt Wuppertal.

„Intelligente Verkehrssysteme sind für die Mobilität von Morgen und die Reduzierung der Schadstoffbelastungen in der Luft ein unverzichtbarer Bestandteil. Die CDU-Fraktion begrüßt, dass die 2019 vom Rat verabschiedeten Maßnahmen im Rahmen des ,Green City Plan‘ nun Stück für Stück durch die Verwaltung umgesetzt werden“, so der Fraktionsvorsitzende Ludger Kineke.

Die Ausstattung der 350 mit Ampel versehenen Kreuzungen mit Sensoren für eine verkehrsabhängige Schaltung solle „zu einer Verstetigung und Verflüssigung des Verkehrs“ beitragen.

 „Mit der Optimierung der ,Grünen Welle‘, aber auch dem Ausbau der Sensorik und der Schaffung eines kooperativen intelligenten Verkehrssystems durch den Austausch von Statusmeldungen zwischen der Feldtechnik und den Fahrzeugen aber auch zwischen den Fahrzeugen untereinander, können wir als Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer in Zukunft alle von einer Echtzeit-Verkehrssteuerung in Wuppertal profitieren“, ergänzt die Fraktionsvorsitzende Caroline Lünenschloss. „Es bewegt sich gerade einiges bei diesem Thema in Wuppertal, was wir als CDU-Fraktion als positives Signal werten. So lässt sich zum Beispiel bereits jetzt durch die Reduzierung der Geschwindigkeit auf den großen Einfallstraßen eine Reduzierung der Schadstoffbelastung feststellen.“

  • Symbolbild.
    Abstimmungen : Aktuelle Umfragen der Wuppertaler Rundschau
  • Martin Bang (li., Wuppertal Marketing) und
    Schwebebahn-Modell : Wuppertal startet die LEGO-Wette
  • Die stellvertretende Wuppertaler SPD-Vorsitzende Sabine Schmidt.
    Auch Heizkostenzuschuss : Wuppertaler SPD für höheres Wohngeld

Kineke sieht Wuppertal „auf einem guten Weg, der nun leider Corona-bedingt etwas länger dauern wird, aber am Ende werden die heute gegebenenfalls lästigen Baustellen, die die Aufrüstung der Ampeln mit sich bringen, und der dadurch an der ein oder anderen Stelle verursachte Stau unsere Stadt einen großen Schritt in Sachen urbaner Mobilität und bei der Reduzierung der Schadstoffbelastungen in der Luft voranbringen.“