1. Lokales

AOK-Nichtraucher-Wettbewerb „Be smart – don´t start“:

AOK-Nichtraucher-Wettbewerb „Be smart – don´t start“ : Zwei Wuppertaler Schulen unter den Siegern

Im bundesweiten Nichtraucher-Wettbewerb „Be smart – don´t start“ hat die regionale Jury getagt und die Kreativbeiträge der Schulen aus dem Bergischen Städtedreieck bewertet. Unter den Siegern sind auch zwei Schulen aus Wuppertal.

Im Rahmen des Kreativ-Wettbewerbes konnten Projekte, die das Thema Nichtrauchen auf kreative Art bearbeiten (zum Beispiel Song, Sketch, Film etc.) eingereicht werden. Dazu hat sich der Organisator, die AOK – Die Gesundheitskasse, fachliche Unterstützer mit ins Boot geholt. Das Polizeipräsidium Wuppertal und die Fachstelle für Suchtvorbeugung haben jeweils Klassenpreise für kreative Projekte ausgelobt.

Am 15. Juni 2021 wurden100 Euro, gesponsert von der Fachstelle für Suchtprävention, in Form eines symbolischen Schecks an die Klasse 6e der Gesamtschule Barmen persönlich auf dem Schulhof, unter den geforderten Corona-Schutzmaßnahmen, überreicht. Die Klasse 6e hatte ursprünglich eine Führung durch eine Plakatausstellung in der Schulbibliothek für alle Schülerinnen und Schüler geplant, die aber unter Coronabedingungen nicht möglich war. Deshalb wurden Kurzfilme mit Slogans der SuS zum Thema Rauchen zusammen geschnitten und sollen in der Mittagspause als Endlosschleife gezeigt werden.

Ein weiterer Preisträger ist die Klasse 8e von der St. Anna-Schule Wuppertal. Die Klasse hat sich im Unterricht mit „Sucht und Drogen“ beschäftigt und im Rahmen einer fiktiven Beratungsstelle Faltblätter über unterschiedliche Drogen bzw. Süchte erstellt.