1. Corona Virus

Sind Wuppertaler Schulen ausreichend gegen Corona gewappnet?

Ratsanfrage der Grünen : Sind Wuppertaler Schulen gegen Corona gewappnet?

In einer Anfrage an den Stadtrat wollen Grünen von der Verwaltung wissen, ob die Wuppertaler Schulen mittlerweile räumlich so ausgestattet sind, „dass Infektionen mit COVID-19 weitestgehend vermieden werden können“.

Die grüne Stadtverordnete Caterina Zinke, die selber Lehrerin ist: „Nach wie vor sind die Infektionszahlen in Wuppertal besorgniserregend hoch. An Schulen kommen Kinder und Jugendliche auf engem Raum zusammen und brauchen deshalb den bestmöglichen Schutz vor Ansteckung. Deshalb wollen wir von der Verwaltung zum Beispiel wissen, ob die Klassenräume mittlerweile so nachgerüstet sind, dass eine Stoßlüftung möglich ist. Das ist eine zentrale Empfehlung des Robert Koch-Institutes, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren.“

Außerdem möchten die Grünen erfahren, welche Maßnahmen insgesamt ergriffen worden seien, um eine Lüftung der Klassen zu gewährleisten. Zinke: „Wir wissen, dass das städtische Gebäudemanagement CO2-Messungen an Schulen vorgenommen hat, deshalb möchten wir die detaillierten Ergebnisse erhalten und fragen nach, ob flächendeckend getestet wurde oder nur in einigen Räumen. Wir Grüne halten nach wie vor die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten für eine sehr gute Alternative, wenn die Klassenräume nicht ausreichend gelüftet werden können. Nur auf der Grundlage klarer Daten und Fakten können wir entscheiden, ob und welche weiteren Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Ansteckungsgefahr an Schulen so gering wie möglich zu halten.“

Die grüne Stadtverordnete Caterina Zinke. Foto: Tim Ahlrichs