Corona-Pandemie Finanzhilfen für Ehrenamt: Gelder sind verteilt

Wuppertal · Die Mittel, die das Land NRW der Stadt Wuppertal zur Unterstützung ehrenamtlicher Corona-Projekte zur Verfügung gestellt hat, sind ausgeschöpft und verteilt. Anträge können jetzt nicht mehr gestellt werden.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: analogicus auf Pixabay

Wuppertal hatte vom Land 20.000 Euro bekommen, um damit ehrenamtliche Aktivitäten zu Bewältigung der Corona-Pandemie finanziell unterstützen zu können. Darum konnten sich ehrenamtlich Engagierte bewerben, pro Organisation oder Initiative wurde deren Arbeit mit maximal 1.000 Euro unterstützt.

Bei der Stadt hatte sich die Stabsstelle Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement darum gekümmert, die finanzielle Hilfe des Landes an Wuppertaler Organisationen zu verteilen.