1. Termine

Zum 37. Mal: Kunsthandwerk auf Schloss Burg

Zum 37. Mal: Kunsthandwerk auf Schloss Burg

Vom 30. Oktober bis zum 8. November 2015 findet im Bergischen Museum Schloss Burg der 37. Basar der Kunsthandwerker statt. Schausteller aus ganz Nordrhein-Westfalen und über die Landesgrenzen hinaus werden auch in diesem Jahr wieder Artikel unterschiedlichster Art anbieten.

"Zehn Tage lange steht die Anlage dann ganz im Zeichen von Kunst und Handwerk in altem und modernem Design. Diese Zusammenführung im romantischen Ambiente der Burg macht den Basar zum Publikumsmagnet", heißt es. Grundvoraussetzung um als Verkäufer Ware anbieten zu dürfen ist, dass diese selbst hergestellt wurde. "Daher sieht man hier vielseitig kreatives Kunsthandwerk, ausgefallene Kuriositäten und liebevoll gestaltete Geschenkideen."

 Alles Handarbeit!
Alles Handarbeit! Foto: SBV

Der Basar öffnet seine Pforten täglich von 10 bis 18 Uhr. Dabei gibt es allerdings drei Ausnahmen: An den beiden Samstagen (31. Oktober und 7. November) verlängern sich die Öffnungszeiten um zwei Stunden - also bis 20 Uhr. Am ersten Sonntag (1. November), der so genannten "langen Nacht der Kunsthandwerker", beginnt die Messe erst um 14 Uhr und schließt um 22 Uhr. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass der Verkauf laut Feiertagsgesetz an diesem Tag erst ab 18 Uhr beginnen darf. Speisen und Getränke sind allerdings schon vorher erhältlich.

  • Ein Stoppok-Konzert ist immer ein Erlebnis.
    Am 10. Juli : Stoppok kommt auf die Waldbühne Hardt
  • Der entschlammte große Teich in den
    Am 4. Juli : Zeitreise durch die Barmer Anlagen
  • Dr. Werner Kleine im Dezember 2020
    Kath. Citykirche : Was in der Bibel so alles zwischen den Zeilen steht …

Zum körperlichen Wohl sollen zum Beispiel heißer Schafskäse, Falafel, Burgfladen, Baumstriezeln und natürlich ein heißer Punsch oder Glühwein beitragen. In der Zeit des Basars gelten die normalen Museumspreise. Eine reine Besichtigung des Museums ist durch die zahlreichen Verkaufsstände nicht möglich.