Annette Raabe-Vehlow und Michael Spitzer: Aktion V ist ein Motor für Vohwinkel

Annette Raabe-Vehlow und Michael Spitzer : Aktion V ist ein Motor für Vohwinkel

"Selbst in anderen Stadtteilen nehmen sie sich ein Beispiel an uns", erklärt Michael Spitzer, Vorsitzender der Aktion V in Vohwinkel. Zum neuen Jahr hofft der Verein auf weitere Mitglieder, die sich in der Werbegemeinschaft für den Stadtteil einsetzen.

49 Jahre ist es her, da gründete sich 1970 die Aktion V in der Gaststätte am Bahnhof. Michael Spitzer, als kleiner Steppke, war damals zufällig live dabei und erinnert sich noch gut: "36 Einzelhändler waren dort versammelt. Es ging hoch her."
Dass er selbst 41 Jahre später den Vorsitz der Werbegemeinschaft übernehmen würde, hat er damals nicht im Sinn gehabt.

Seit fast einem halben Jahrhundert kümmert sich die Aktion V jetzt bereits um den Zusammenhalt im Wuppertaler Westen. Nur an der Ausrichtung hat sich etwas geändert.
"Heute sind die Mitglieder der Aktion V nicht nur Einzelhändler, sondern alle Gewerbetreibenden, die bereit sind, sich für ihren Stadtteil einzusetzen", erklärt Annette Raabe-Vehlow, 2. Vorsitzender des Vereins. Zusammen mit Michael Spitzer nahm sie vor fast acht Jahren die Aktion V unter ihre Fittiche und sorgte dafür, dass sich die Anzahl der Mitgliedsbetriebe innerhalb eines Jahres fast verdoppelte. Aktuell zählt die Werbegemeinschaft knapp 90 Gewerbetreibende.

"Aber wir freuen uns über jeden Vohwinkeler, der bei uns eintreten möchte", betont die 2. Vorsitzende. "Je mehr Unternehmen sich zu ihrem Stadtteil bekennen, desto besser kann Wuppertals Westen nach außen hin dargestellt werden."
Zu finden ist die Aktion V seit einigen Jahren an der Kaiserstraße 40. "Eine begehbare Geschäftsstelle war uns sehr wichtig. Wir freuen uns über jeden, der hereinkommt und sich mit uns austauscht."

Dass die beiden Vorsitzender im Stadtteil gut vernetzt sind, daran besteht kein Zweifel. Im vergangenen Jahr organisierten sie die neue Hülse für den Weihnachtsbaum auf dem Lienhardtplatz, sammelten Geld für die Schwebebahnwippe im Stationsgarten, sorgen für weihnachtliche Beleuchtung im Winter und Blumen in den Kübeln entlang der Kaiserstraße im Sommer.
Seit sechs Jahren planen sie die Gesundheitsmesse im April, seit 45 Jahren den Vohwinkel-Tag Ende September. Sie kümmern sich um die Organisation der verkaufsoffenen Sonntage und suchen stellvertretend für den Stadtteil professionelle Hilfe, um Themen wie den Leerstand in Vohwinkel anzugehen. Durch den engen Kontakt zu den Aktion V- Mitgliedern sorgen Annette Raabe-Vehlow und Michael Spitzer zudem dafür, dass sich auch die Händler untereinander besser kennen lernen. "Die Aktion V soll ein Motor sein", sagt die 2. Vorsitzende. "Ein Motor, um die Einzigartigkeit des Stadtteils im Westen nach außen zu transportieren."

Mitgliedsbeitrag: 30,56 Euro plus Mwst. im Monat.
Interessenten melden sich einfach persönlich in der Kaiserstraße 40, unter 75823289 oder info@aktion-v.de.

Mehr von Wuppertaler Rundschau