1. Stadtteile
  2. Nordstadt - Ostersbaum

Großeinsatz wegen Brand in Wuppertaler Kfz-Werkstatt​

Elberfeld : Großeinsatz wegen Brand in Kfz-Werkstatt

In der Düppeler Straße am Elberfelder Ostersbaum hat es am Dienstagmorgen (17. Oktober 2023) in einer Werkstatt gebrannt. Die Wuppertaler Feuerwehr war über den Notruf 112 über die Flammen und den entsprechenden Brandgeruch informiert worden.

Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, bestätigte sich die angegebene Lage. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen umgehend mit zwei Strahlrohren, außerdem wurden zwei Drehleitern an den angrenzenden Gebäuden in Stellung gebracht.

Die Mieterinnen und Mieter der Nachbargebäude mussten ihre Wohnungen aus Sicherheitsgründen verlassen. Zusätzlich veröffentlichte die Leitstelle einen Warnhinweis über die Warn-App NINA und das Radio. Die Menschen in der näheren Umgebung wurden auf diese Weise aufgefordert, die Fenster und Türen zu verschließen.

Weil zahlreiche Feuerwehrfahrzeugen im Einsatz waren, wurde der Bereich für die Verkehr gesperrt. Die Einsatzkräfte bekamen die Flammen schnell unter Kontrolle und löschten den Brand. Eine Ausbreitung des Feuers auf andere Bereiche des betroffenen Gebäudes sowie der Nachbargebäude konnte verhindert werden. Die Räume wurden auf Schadstoffe kontrolliert und teilweise maschinell belüftet.

An der Einsatzstelle befanden sich zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Hahnerberg und Dönberg sowie Führungsdienste und Sonderfahrzeuge. Außerdem wurde eine Drohne eingesetzt.

  • Auftritt von Anette Link und Anne
    Osterbaumer Lagerfeuer : Märchenhaftes am Platz der Republik
  • Symbolbild.
    Elberfeld : Feuer am Morgen am Grünewalder Berg
  • Häuser auf dem Ölberg.
    Sonntag ab 14:30 Uhr : Otto Böhne und der Widerstand am Ölberg

Während des Einsatzes wurden die Feuerwachen unter anderem durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hahnerberg, Dönberg, Langerfeld, Ronsdorf, Sonnborn und Uellendahl sowie vom Umweltschutzzug besetzt. Sie mussten in diesem Zeitraum eine Vielzahl von parallelen Einsetzten bearbeiten.

Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt, das gilt auch für die Höhe des entstandenen Sachschadens. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(red/jak)