1. Sport
  2. Sporttexte

2. Springermeeting: Wetterfeste Höhenflüge

2. Springermeeting : Wetterfeste Höhenflüge

Am 10. März 2018 erwartet sportbegeisterte Wuppertaler in der Uni-Halle ein besonderes Ereignis — das "2. McDonald's Springermeeting".

Nach der verregneten Premiere im vergangenen Jahr auf dem Schulhof des Küllenhahner Schulzentrums haben die Organisatoren — das Leichtathletik-Zentrum Wuppertal, die Friedrich-Bayer-Realschule und der Verein "Sportstadt-Wuppertal" — das diesjährige Springermeeting sicherheitshalber in die Uni-Halle verlegt.

"Als Hendrik Gruber im letzten Jahr die 5,50 Meter gesprungen ist, war das Gänsehaut pur", erinnert sich Jörg Wolff, 1. Vorsitzender des Vereins "Sportstadt Wuppertal", an den Höhepunkt 2017. Gruber (TSV Bayer 04 Leverkusen) qualifizierte sich damit für die Deutschen Meisterschaften sowie für die Team-Europameisterschaften in Lille. Die Organisatoren hoffen, ihn auch in diesem Jahr wieder für das Event gewinnen zu können.

Das Springermeeting am 10. März wird in drei Durchgängen durchgeführt: Erst starten die Junioren mit dem Hochsprung (vier Mädchen und vier Jungen), dann folgen die Damen im Stabhochsprung, anschließend die Herren. "Der Wettbewerb wird offiziell als Leichtathletik-Wettbewerb angemeldet und alle Punkte zählen", erklärt Claus Büttner-Wobst vom Vorstand der "Sportstadt Wuppertal".

  • Die Bergische Uni auf dem Grifflenberg.
    Bergische Uni : Wuppertal im Zentrum der Weltpolitik
  • Ein Muss: das Bild am Tippen-Tappen-Tönchen.
    2. Handball-Bundesliga : TVB: Mit allen Neunen auf Wuppertal-Rallye
  • Junior Uni-Prokuristin Dr. Annika Spathmann, Junior
    Junior Uni Wuppertal : Rotary-Club spendet 8.000 Euro an Junior Uni

Stabhochsprung-Manager Marc Osenberg unterstützt die Veranstalter dabei, namhafte Topathleten in die Uni-Halle zu locken. Auch Olympiateilnehmer Tobias Scherbarth ist bereits im Gespräch. Da die Springer in Spikes anlaufen, wird der gesamte Boden der Uni-Halle zum Schutz mit Teppich ausgelegt.

"Es ist ein Event für die ganze Familie", betont Jörg Wolff. "Wer sowas noch nicht live gesehen hat, sollte sich das auf jeden Fall anschauen."

Die Veranstaltung findet von 12 bis 17 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenlos. Welche Springer bei dem Meeting verbindlich zusagen, wird noch bekannt gegeben.