1. Lokales

Wuppertaler i-Dötzchen erhalten Brotdosen und Trinkflaschen

Von AWG und WSW : i-Dötzchen erhalten Brotdosen und Trinkflaschen

Für die Wuppertaler Kinder und ihre Familien ist es längst eine lieb gewonnene Tradition: Jedes Jahr versorgen die AWG (Abfallwirtschaftsgesellschaft mbh Wuppertal) und die WSW (Wuppertaler Stadtwerke) die Schulanfängerinnen und -anfänger in der Stadt mit Brotdosen (AWG) und Trinkflaschen (WSW).

In diesem Jahr haben WSW und AWG wieder insgesamt mehr als 3.300 Brotdosen und Trinkflaschen an die Wuppertaler Grundschulen verteilt. WSW-Vorstandschef Markus Hilkenbach: „Dieser gemeinsame Willkommensgruß von WSW und AWG hat das Ziel, dass Kinder so früh wie möglich lernen, Abfall zu vermeiden.“ AWG-Geschäftsführer Martin Bickenbach: „Brotdose und Trinkflasche können ganz konkret dabei helfen, auf unnötige Verpackungen zu verzichten.“

Mit Blick auf die Corona-Prävention haben AWG und WSW zwar auch in diesem Jahr auf einen öffentlichen Pressetermin in einer Wuppertaler Grundschule verzichtet, etwas Besonderes gibt es für die Schulanfängerinnen und -anfänger dennoch: In der AWG-Brotdose finden die Kinder einen Anspitzer und einen Verkehrssicherheits-Blinki für den Schulranzen. Grund: Weil die AWG in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert hat, sie kurzerhand die Wuppertaler i-Dötzchen beschenkt.