1. Lokales

Wuppertaler Grüne: „Wird künftig bei allen Neubauvorhaben Standard“

Grüne begrüßen Maßnahmen : „Wird künftig bei allen Neubauvorhaben Standard“

Die Wuppertaler Grünen freuen sich, dass bei den Bauprojekten Bayreuther Straße / Briller Straße und Viehhofstraße sowohl eine „extensive Dachbegrünung“ als auch der „Einsatz von Solaranlagen“ durch den Rat festgesetzt worden ist.

Die Maßnahmen dienten „der Minderung der Folgen von Starkregenereignissen und der Verringerung der Hitzebelastung“. Robert Habeck habe als Klimaminister ein „Osterpaket“ ins Kabinett eingebracht, das im Sommer beschlossen werden soll. Es werde „neben vielen anderen Maßnahmen auch den Ausbau von Wind- und Solarenergie enorm beschleunigen. Das Ziel: bis 2030 soll 80 Prozent des Stromanteils aus erneuerbaren Energien erzeugt werden. Das gibt viel Rückenwind auch für Wuppertal“, so die Grünen.

„Solche Maßnahmen sind für uns auch angesichts der aktuellen und völlig neuen geopolitischen Situation und den drängenden Klimaauswirkungen ein Gebot der Stunde. Photovoltaik-Anlagen müssen nicht nur eingeplant, sondern auch realisiert werden. Das wird künftig bei allen Neubauvorhaben Standard. Mit Maßnahmen wie Dachbegrünung und Photovoltaik können wir gleich zwei aktuellen Krisen, der Abhängigkeit von russischen Rohstoffen und der Klimakrise, etwas entgegensetzen“, mein der Stadtverordnete Rainer Widmann.