1. Lokales

Wuppertaler Fotopreis: Das ist Platz 3

Augezeichnet : Wuppertaler Fotopreis: Das ist Platz 3

„Das ist Wuppertal ‚neu gesehen’: An einem noch neuen Ort, aus einer nicht alltäglichen Perspektive ist eine technisch gute Aufnahme entstanden, die aus Asphaltschwarz und Betongrau mit farbigem Ausblick ein Kunstwerk macht.“ So urteilte die Jury des Wuppertaler Fotopreises über den Beitrag „Durchgeblickt!“ von Thorsten Weiß.

Der Blick durch die Unterführung an der B7 in Richtung Wall eroberte Platz drei im Wettbewerb, der von der Volksbank im Bergischen Land, der Druckerei Ley + Wiegandt und der Rundschau ausgerichtet wird und dieses Jahr unter dem Motto „Einblicke, Ausblicke. Durchblicke. Wuppertal neu gesehen“ stand. Lohn dafür: Ein Gutschein im Wert von 500 Euro für einen Einkauf bei Foto Video Rutten in Elberfeld.

Thorsten Weiß freute sich angesichts der hochkarätigen Konkurrenz mit vielen erstklassigen Einreichungen besonders über die Auszeichnung. „Das Foto ist entstanden, als ich mir gerade eine neue Kamera gekauft hatte und durch Elberfeld gestreift bin und nach interessanten Perspektiven gesucht habe. An der Ecke im Bild ist viel neu entstanden, auch dieser Durchblick. Das passt zum Thema.“ Aufgenommen hat er das Foto mit Weitwinkel und Langzeitbelichtung, den monochromen Effekt mag Thorsten Weiß besonders.

Der Hingucker aus Elberfeld gehört damit natürlich auch zu den zwölf Bildern im Fotopreiskalender 2021, der für 12,90 Euro bei Rundschau Reisen in Barmen, Top Reisen in Elberfeld und bei Wuppertal Touristik (Kirchstraße 16) in der Elberfelder City zu haben ist. Und jetzt neu: Ab sofort gibt es den Fotopreis-Kalender auch in den Wuppertaler Akzenta-Märkten!

Thorsten Weiß. Foto: Bettina Osswald