1. Lokales

WSW erhalten Förderung für Brennstoffzellenbusse vom Land NRW

Verkehrsministerium NRW : WSW erhalten Förderung für Brennstoffzellenbusse

Für die Anschaffung von 10 Bussen mit Brennstoffzellentechnologie einschließlich der Infrastruktur für die Betankung erhalten die Stadtwerke Wuppertal (WSW mobil GmbH) rund 1,23 Millionen Euro Förderung vom Land. Weitere rund 1,08 Millionen Euro erhält die WSW mobil GmbH für die Anschaffung einer Speichereinheit für Wasserstoff zur Versorgung der Brennstoffzellenbusse.

Den benötigten Wasserstoff erzeugen die Stadtwerke in ihrem eigenen Müllheizkraftwerk.Ulrich Jaeger, Geschäftsführer der WSW mobil GmbH, sagte: „Für Wuppertal und die WSW mobil ist die Brennstoffzellen-Technologie ideal, um einen emissionsfreien Personen-Nahverkehr zu realisieren. Ohne die öffentliche Förderung durch das Land sind solche Projekte aktuell noch nicht wirtschaftlich. Aber Politik und Verkehrsbetriebe in NRW können auf diese Weise Vorreiter für einen grünen ÖPNV sein.“

Verkehrsminister Hendrik Wüst erklärt zu den Förderbescheiden vom Land: „Für eine saubere Mobilität können emissionsarme Reisebusse und insbesondere Linienbusse im ÖPNV, die praktisch den ganzen Tag unterwegs sind, einen wichtigen Beitrag leisten. Zusätzlich zur Förderung von gas-, batterie-elektrisch und mit Brennstoffzellen betriebenen Bussen haben wir in Nordrhein-Westfalen die Möglichkeit geschaffen, die Förderung des Bundes für die Nachrüstung von Dieselbussen mit moderner Filtertechnologie auf 95 Prozent aufzustocken. Wir freuen uns, dass viele Verkehrsunternehmen diese Unterstützung nutzen.“