1. Lokales

Woolworth-Comeback im Tal

Woolworth-Comeback im Tal

Vor Jahren hat sich die Kaufhauskette aus Barmen und Elberfeld verabschiedet. Am Dienstag (28. Juli 2015) eröffnet sie neu — in Vohwinkel.

An der Vohwinkeler Straße 15 bis 19 geht Woolworth dann um 9 Uhr auf 1.000 Quadratmetern an den Start - und folgt dabei dem Konzept, das die neuen Eigentümer des traditionsreichen Handelsunternehmens den rund 275 Filialen in Deutschland nach der Insolvenz vor fünf Jahren verordnet haben. "Woolworth ist ein Aktionskaufhaus mit Nahversorgungs-Charakter. Bei uns findet der Kunde alles für den täglichen Bedarf. Wir bieten Produkte an, die es sonst in den Innenstädten kaum noch gibt, wie beispielsweise eine große Auswahl an Heimtextilien und kleineren Küchen- und Haushaltsartikeln, aber wir haben immer wieder auch große Markenaktionen", so Bezirksleiter Ali Gökalp.

Die Ansiedlung in Vohwinkel ist Teil der Expansionsstrategie von Woolworth, das langfristig wieder 500 Filialen bundesweit etablieren will. Das wären dann mehr als zu besten Zeiten, in denen die Kaufhäuser am Wall und am Werth zum Wuppertaler Stadtbild gehörten und von Einheimischen konsequent liebevoll-falsch "Wollwocht" genannt wurden...

Zur Eröffnung möchte man übrigens mit einer besonderen Spendenaktion hilfsbedürftige Kinder unterstützen. Sämtliche Einnahmen in den Spendentellern an den Kassen zugunsten der gemeinnützigen Stiftung "help and hope", die im Lauf der ersten Verkaufswoche zusammen kommen, wird Woolworth verdoppeln.