Wuppertaler Zentralbibliothek Mehrsprachiger Vorlesewettbewerb

Wuppertal · Sie sprechen arabisch, italienisch, chinesisch, türkisch und russisch. Drei Minuten lang haben acht Kinder der 4. Klassen von Wuppertaler Grundschulen eine Geschichte in ihrer jeweiligen Herkunftssprache vorgelesen, nachdem sie diese kurz der Jury und dem Publikum auf Deutsch vorgestellt hatten.

 Die drei Gewinnerinnen des Vorlesewettbewerbs in der Zentralbibliothek (von li.): Alicia Napoli, Julie Zijin Zhang und Kristina Schyz.

Die drei Gewinnerinnen des Vorlesewettbewerbs in der Zentralbibliothek (von li.): Alicia Napoli, Julie Zijin Zhang und Kristina Schyz.

Foto: Stadtbibliothek Wuppertal

Mit diesem anspruchsvollen Auftritt beteiligten sie sich am mehrsprachigen Vorlesewettbewerb im Bücherschiff der Zentralbibliothek, einer Veranstaltung in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum (KI), die in diesem Jahr bereits zum achten Mal stattfand.

Die Kinder nehmen alle am herkunftssprachlichen Unterricht in Wuppertal teil und wurden von ihren Lehrerinnen und Lehrer für den Wettbewerb ausgewählt. Eine Jury bewertete die Auftritte der Kinder, ihre Buchvorstellungen und ihr Vorlesen unabhängig von den Sprachkenntnissen. Zur Jury gehörte jeweils eine Person, die die vorgetragene Sprache versteht und auch die lokalen Gewinnerinnen und Gewinner des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins.

Die Kinder mit den Urkunden und die Mitglieder der Jury.

Die Kinder mit den Urkunden und die Mitglieder der Jury.

Foto: Stadtbibliothek Wuppertal

Zur Begrüßung im Bücherschiff sprach zunächst Arlin Cakal-Rasch (Leiterin des KI), die Moderation übernahm Alexandra Hillenbrand, ebenfalls vom KI. Dann wurde es ernst, als die Kinder nacheinander mit ihren Büchern nach vorne traten und ihren Auftritt hatten. Sie lasen spannende Geschichten von redseligen und schweigsamen Hasen, von einem blauen Vogel, von Zauberspiegeln und anderen Geheimnissen.

Als die drei besten Vorleserinnen und Vorleser beim diesjährigen Wettbewerb konnten Kristina Schyz (russisch, 1. Platz), Julie Zijin Zhang (chinesisch, 2. Platz) und Alicia Napoli (italienisch 3. Platz) die Jury mit ihrem besonders lebendigen Vortrag am meisten überzeugen und sich über die Auszeichnung freuen. Nach Abschluss des Wettbewerbs bekamen alle acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Buch geschenkt. Die drei Gewinnerinnen und Gewinner konnten sich zudem über Freikarten für die ganze Familie für den Grünen Zoo Wuppertal freuen.