1. Lokales

Vier bis fünf Millionen gespart

Vier bis fünf Millionen gespart

In Wuppertal gibt es nach Einführung des Mindestlohns rund 400 "Aufstocker" weniger. Das hat das Jobcenter auf Anfrage der Linken-Fraktion hin mitgeteilt.

Die Zahl der staatlich subventionierten Arbeitsplätze ist demnach in Wuppertal auf etwa 6.800 gesunken. Das Jobcenter spart dadurch zwischen vier und fünf Millionen Euro ein.

"Das ist erfreulich", so Cemal Agir, sozialpolitischer Sprecher der Linken. "Noch erfreulicher wäre es, wenn dieses Geld in den Aufbau eines repressionsfreien sozialen Arbeitsmarkts fließen würde."