1. Lokales

Urlaubsreisen verschieben statt stornieren

Bitte aus unseren Reisebüros : Urlaubsreisen verschieben statt stornieren

Geplatzte Reisepläne für die Osterferien? Kein Grund, die Reise gleich zu stornieren, rät Monika Esser, die Büroleiterin von Rundschau Reisen und Top Reisen in Wuppertal

Monika Esser sagt: „Genau jetzt stehen wir Kunden, deren lang ersehnte Reise aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden musste, noch stärker zur Seite. Packen wir es gemeinsam an. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten der Umbuchung auf ein neues Reiseziel oder nach einem neuen Reisetermin, ermöglichen Sie sich Ihre Reise und unterstützen Sie damit gleichzeitig Ihr lokales Reisebüro und die Reiseveranstalter. Schließlich werden wir nur für Reisen entlohnt, die auch wirklich stattfinden. Statt zu stornieren, verschieben Sie Ihre Reise – mit der Zuversicht, dass uns allen die Welt bald wieder offen steht.“

Die Rundschau-Reisebüros sind nach wie vor telefonisch zu erreichen: Rundschau Reisen montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr und Samstag von 10 bis 13 Uhr unter 0202 / 25 50 10 oder per E-Mail an reisen@wuppertaler-rundschau.de, Top Reisen montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr unter der Nummer 0202 / 44 48 00 oder per Mail an top-reisen@wuppertaler-rundschau.de