SPD: Mucke überzeugend nominiert

SPD: Mucke überzeugend nominiert

Die Wuppertaler SPD hat am Samstagmittag (24. Januar 2015) den 48-jährigen Andreas Mucke offiziell als Oberbürgermeister-Kandidaten für die am 13. September 2015 stattfindende Wahl zum Stadt-Chef nominiert.

Mucke, der 17 Jahre lang im Stadtrat saß und Geschäftsführer der Wuppertaler Quartierentwicklungsgesellschaft (WQG) ist, erhielt von 94 anwesenden, stimmberechtigten Parteitagsdelegierten klar überzeugende 92 Ja-Stimmen bei einmal Nein und einer Enthaltung.

Bei seiner programmatisch-politischen Rede setzte der dreifache Familienvater, der in Wuppertal geboren wurde sowie hier zur Schule und zur Uni ging, Schwerpunkte bei Transparenz und Offenheit im Bürgerdialog, bei Familienfreundlichkeit, Umwelt, Gerechtigkeit, Integration, offensiver Förderung des Mittelstandes und des Handwerks, Abbau der Arbeitslosigkeit — und nicht zuletzt bei einer starken Kultur- und Kreativen-Szene.

Einer von Muckes Slogans lautete: "Wir Wuppertaler brauchen wieder mehr Tal-Stolz auf diese Stadt, die eine ganz besondere Melodie hat."