Designerin Andrea Voß-Acker: Neue Briefmarke aus Wuppertal

Designerin Andrea Voß-Acker : Neue Briefmarke aus Wuppertal

Die Briefmarke "150. Geburtstag Magnus Hirschfeld", die am Donnerstag (19. Juli 2018) offiziell in Berlin vorgestellt wird, ist von der Wuppertaler Designerin Andrea Voß-Acker gestaltet worden.

Die Diplom-Kommunikationsdesignerin hat inzwischen fast 50 Briefmarken konzipiert. Sie zählt damit zu den erfolgreichsten Briefmarken-Designerinnen in Deutschland.

Magnus Hirschfeld war Arzt, Jude, Sozialdemokrat und homosexuell. Er kämpfte gegen die rechtliche und soziale Ungleichstellung der Homosexuellen, forschte zur Vielfalt von Sexualität und Geschlecht und war einer der Hauptinitiatoren der ersten homosexuellen Emanziptionsbewegung der Welt.

Das Lösen von gesellschaftlichen Normierungen und der Kampf für die Akzeptanz aller sexuellen Identitäten außerhalb der klassischen Normvorstellung ist das Thema der Markengestaltung. Die allgemein bekannten Symbole der klassischen Geschlechtertrennung sind so animiert, dass in einer belebten Komposition mit Vervielfältigung, Farben und Bewegung die Abweichungen sichtbar gemacht werden. Die Farben der Regenbogenfahne gelten als Zeichen von Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt — vor allem aber als internationales Symbol der Homosexuellen-Bewegungen.

Die Marke wird im Berliner Centrum Judaicum von Christine Lamprecht, der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, präsentiert.