1. Lokales

Mitmachen beim Stadt-Haushalt

Mitmachen beim Stadt-Haushalt

Die Verwaltung hat den Haushaltsplan-Entwurf für die Jahre 2016/2017 und die fünfte Fortschreibung des Haushaltssanierungsplanes am 27. Oktober 2015 in den Rat der Stadt eingebracht. Aktuell laufen die politischen Beratungen in den Fraktionen - und auch die Wuppertaler können sich beteiligen.

Für die weitergehende Diskussion gibt es eine Online-Plattform zur Bürgerbeteiligung unter www.wuppertal.de. Hier können sich Interessierte zu den Themenblöcken "Finanzen/Steuern", "Soziales/Jugend/Integration", "Kultur/Bildung/Sport", "Stadtentwicklung/Umwelt", "Stadtverwaltung", "Straßen/Verkehr" und "Sonstiges" austauschen. In diesem Forum können auch Bürger und Politiker in den Dialog beispielsweise über die Prioritätensetzung treten. Eine gute und knappe Übersicht zu den Eckpunkten des Haushalts bietet die Präsentation des Stadtdirektors, die ebenfalls unter www.wuppertal.de zu finden ist.

Die Stadtverwaltung beantwortet Fragen und bereitet die Beiträge, die bis zum 20. November eingehen, für den Finanzausschuss auf. Daneben ist der Kämmer von der Industrie- und Handelskammer eingeladen, um die Mitglieder über den städtischen Haushalt zu informieren. Auch andere interessierte Verbände und Vereine, die solche Veranstaltungen planen, können sich bei der Kämmerei unter der Telefonnummer (0202) 563-6121 melden.

Eine andere Möglichkeit, mit Politikern und Verwaltungsexperten über den städtischen Haushalt zu diskutieren, ist in den öffentlichen Sitzungen der Bezirksvertretungen gegeben: Am 24. November 2015 in Ronsdorf, Heckinghausen und Oberbarmen, am 25. November 2015 in Vohwinkel und Cronenberg, am 26. November 2015 in Uellendahl-Katernberg, am 1. Dezember 2015 in Barmen und Langerfeld-Beyenburg sowie am 2. Dezember 2015 in Elberfeld und Elberfeld-West. Zeit und Ort der Bezirksvertretungssitzungen können im städtischen Ratsinformationssystem unter www.wuppertal.de/ris nachgelesen werden.

Die Beratung in den Ausschüssen läuft bis zum 9. Dezember 2015. In der Sitzung am 14. Dezember 2015 soll der Rat dann den Haushalt 2016/2017 verabschieden, damit er von der Bezirksregierung genehmigt werden kann.