1. Lokales

Kinder aus der Ukraine​: Wuppertaler Bethe-Spende für Sprachförderung​

Kinder aus der Ukraine : Bethe-Spende für Sprachförderung

Die Wuppertaler Bethe-Stiftung unterstützt die Sprachförderung für aus der Ukraine geflüchtete Kinder. Sie hat mit einer Spende von 8.600 Euro den Projektetat der Stadt verdoppelt.

Viele der Geflüchteten sind schulpflichtige Kinder und Jugendliche. Rund 400 befinden sich im Grundschulalter, etwa 100 werden neu in die erste Klasse eingeschult. Viele gehen mit wenig bis gar keinen Deutschkenntnissen ins neue Schuljahr.

Dies ist für die Betroffenen, für die Mitschülerinnen und Mitschüler und auch für die Lehrerinnen und Lehrer eine große Herausforderung. Das Programm „Deutsch für den Schulstart“, das durch das Kommunale Integrationszentrum im Ressort Zuwanderung und Integration umgesetzt wird, greift die Problematik auf. Es bietet Gruppenlernangebote für Kinder mit Fluchterfahrung an, mit denen an Grundschulen spielerisch der sprachliche Einstieg in Schule gefördert werden.

Der Bedarf an Unterstützung und an weiteren Gruppen ist massiv gestiegen. „Nun werden weitere Unterstützer gesucht, um das Programm nach den Sommerferien an rund 20 Grundschulen umzusetzen, in denen eine größere Anzahl von neu eingewanderten Kindern eingeschult wird“, so die Verwaltung.