Rundschau-Aktion #herztal: "Hi, ich bin Marvin"

Rundschau-Aktion #herztal : "Hi, ich bin Marvin"

Marvin ist 22 Jahre alt. Marvin wohnt in Wuppertal. Und Marvin hat eine Goldene Schallplatte. Der Gründer, Fotograf und Filmproduzent hat erst eine Ausbildung angefangen, später ein Studium und dann beschlossen, sich selbst auf den Weg zu machen.

Den verfolgen auf Instagram 27.500 Fans. Und deshalb ist Marvin D. Ströter Teil der Jury des Rundschau-Fotowettbewerbs #herztal.

"Ich bin viel unterwegs, aber aus Wuppertal will ich nicht weg", sagt der 22-Jährige, der allein in der letzten Woche Barcelona, Paris und Rom für einen Videodreh besucht hat. Im vergangenem Jahr hat es der junge Wuppertaler mit seinem Musikvideo zum Song "Home" des Solinger Künstlers Topic zu einer Goldenen Schallplatte gebracht.

Seitdem überschlagen sich die Ereignisse. Marvin: "Umso schöner nach Hause zu kommen." Von #herztal wünscht er sich Bilder, die Wuppertals spannende Seiten ins richtige Licht bringen. "Viele meiner Freunde wundern sich, dass ich in Wuppertal wohne. Zeit zu zeigen, was die Stadt alles kann." Für die Teilnehmer gibt der Profi fünf Tipps für das perfekte Foto.

Licht: "Licht ist so wichtig für die Wirkung des Bildes. Es zeichnet hart oder weich, es macht den Moment. Der Fotograf sollte sich das Licht bewusst machen und es gezielt einsetzen."

Bildgestaltung: "In einem perfekten Bild kann jedes Detail geplant sein — oder absolut nichts. Beides hat seinen Reiz, aber Fakt ist auch, je mehr es zu entdecken gibt, desto länger bleibt der Betrachter hängen."

Handyfotos: "Fotografieren mit dem Handy ist cool, weil man sich nur auf das Motiv und die Bildgestaltung konzentrieren kann, statt sich Gedanken um die Kameraeinstellungen zu machen. Und die Auflösung der Smartphones ist wirklich gut."

Instagram: "Die Tools von Instagram machen Spaß, brauchen aber Fingerspitzengefühl. Man muss genau schauen, ob der Filter passt — manchmal hat man Glück, ansonsten ist das Foto pur besser."

Wuppertal: "Drei Motive, die ich bei #herztal gerne sehen würde? Die Eisenbahnbrücke in Oberbarmen, ein schönes Motiv aus Cronenberg und das Zooviertel."

Mehr von Wuppertaler Rundschau