Zugverkehr in Wuppertal GDL-Warnstreik: Notfallplan und Ersatzverkehr

Wuppertal · Auch Wuppertal ist seit Mittwochabend (15. November 2023) vom Warnstreik der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) betroffen. Der Ausstand begann um 22 Uhr und dauert bis Donnerstag (16. November) um 18 Uhr.

 Auf den Abfahrt-Displays im Wuppertaler Hauptbahnhof wurde am Abend auf den Warnstreik hingewiesen.

Auf den Abfahrt-Displays im Wuppertaler Hauptbahnhof wurde am Abend auf den Warnstreik hingewiesen.

Foto: Christoph Petersen

Dabei geht es um den Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr. Es existiert ein Notfallplan, der umfasst aber nicht alle Strecken. So soll beispielsweise die S8 von Hagen über Wuppertal nach Mönchengladbach im 60-Minuten-Takt unterwegs sein. Auf der S9-Linie zwischen Wuppertal-Vohwinkel und dem Essener Hauptbahnhof sind Busse als Schienenersatzverkehr unterwegs.

Es wird dringend empfohlen, sich kurz vor der geplanten Abfahrt etwa auf www.bahn.de zu informieren, ob der gewünschte Zug bzw. die Bahn starten wird.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort