Unterkunft in der Sporthalle der Gesamtschule: Flüchtlinge treffen um 15 Uhr in Ronsdorf ein

Unterkunft in der Sporthalle der Gesamtschule : Flüchtlinge treffen um 15 Uhr in Ronsdorf ein

Inzwischen steht fest, wann weitere Flüchtlinge nach Wuppertal kommen. "Soeben erreicht uns die Nachricht der Bezirksregierung, dass Wuppertal heute ab 15 Uhr 250 Flüchtlinge zur Vermeidung von Obdachlosigkeit in die dazu gestern vorbereitete Notunterkunft in der Sporthalle der Erich-Fried-Gesamtschule zugewiesen werden", teilte die Verwaltung am Montag (13.

September 2015) um kurz nach 13 Uhr mit.

Der Eingang der Sporthalle Ronsdorf. Foto: Stadt Wuppertal

Aus welchen Ländern die Menschen stammen, is noch unklar. Die Stadt Wuppertal ist derweil vorbereitet - in der Sporthalle der Gesamtschule Ronsdorf stehen 300 Plätze bereit. Kräfte der Feuerwehr hatten die Feldbetten am Sonntag (13. September 2015) aufgebaut, um kurzfristig gewappnet zu sen. Auch die medizinischen Einrichtungen für die Erstuntersuchung sind angeliefert.

Die Stadt plant für die laufende Woche eine Informationsveranstaltung für die Bürger." Dort wird auch darüber informiert, wo und wie sich die Wuppertaler für die Unterstützung der Flüchtlinge engagieren können", so die Verwaltung.

Oberbürgermeister Peter Jung: "Angesichts der aktuellen Entwicklung stellen wir uns damit der Verantwortung, eine Obdachlosigkeit ankommender Flüchtlinge mit allen Kräften zu vermeiden. Wuppertal ist mit seinen Leistungseinheiten wirklich professionell aufgestellt. Wir werden alles tun, um die Belegung der Schul- und Vereinssporthallen zeitlich so begrenzt wie möglich zu halten. Unser Ziel ist, sie nach den Herbstferien wieder frei zu machen."

Sozialdezernent Stefen Kühn weist unterdessen darauf hin, dass neben den Notzuweisungen die regulären Zuweisungen aus den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes in einer Größenordnung von 80 Menschen pro Woche weiterlaufen: "Diese Menschen vermitteln wir nach wie vor überwiegend in Wohnungen."