Essen auf Herd vergessen: Bewohner schwer verletzt

Essen auf Herd vergessen: Bewohner schwer verletzt

Ein Essen, das unbeachtet auf dem Herd stand, sorgte am Mittwochnachmittag (23. September 2015) für schwere Verletzungen bei einem 30 Jahre alten Wuppertaler.

Nach eigenen Angaben hatte er das Essen auf dem Herd in seiner Wohnung an der Wilkhausstraße vergessen, während er telefonierte. Dadurch entwickelte sich gestern offensichtlich ein Küchenbrand, infolge dessen der Hausbewohner schwere Brandverletzungen erlitt.

Ein hinzugerufener Nachbar löschte die Flammen mit zwei Schüsseln Wasser, noch vor dem Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte, ab. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten in eine Klinik ins Ruhrgebiet. Durch das Feuer entstand Sachschaden am Küchenmobiliar; die Räume blieben jedoch bewohnbar.