1. Lokales

CBD-Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen

Gesundheit : CBD-Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen

Die Hanfpflanze wird im Bereich der Naturheilkunde bereits seit Jahrtausenden eingesetzt. Schon die alten Chinesen und Ägypter wussten die aus ihr gewonnenen Extrakte zu schätzen. Heute erfreuen sich CBD-Öle immer größerer Beliebtheit, die als Essenz die wirksamsten Inhaltsstoffe der Hanfpflanze in sich vereinen - neben CBD sind das vor allem Flavonoide und Terpene. Letztere werden in den klebrigen Harzdrüsen der Hanfpflanze produziert und verleihen CBD-Ölen ihren ganz eigenen Duft.

Diese Qualitätsmerkmale zeichnen hochwertiges CBD-Öl aus

 Im Internet haben Verbraucher oft die Qual der Wahl und sollten daher genau darauf achten, um was für ein Produkt es sich bei der angebotenen Ware handelt. Von Produkten ohne jegliche Zertifizierung und fehlenden Angaben zu Inhaltsstoffen bis hin zu hochwertigem CBD-Bio-Öl kann die Qualität erheblich variieren. 

Wichtig zu wissen ist auf jeden Fall, wo der Hanf angebaut wird, aus dem das CBD-Öl gewonnen wird. Experten raten zu Ölen aus europäischer Produktion, die auf Basis von zertifiziertem Nutzhanf hergestellt werden. Die Gewinnung des Öls sollte mittels der sogenannten CO2 Extraktion erfolgen und nicht unter Einsatz von Lösungsmitteln. Seriöse Händler erkennen Sie in der Regel daran, dass sie bereitwillig Auskunft über Produktion, Herstellungsverfahren und genaue Inhaltsstoffe geben.

Für diese Anwendungsbereiche eignet sich CBD-Öl

 Die Anwendungsbereiche für Öle mit CBD Gehalt sind vielfältig. Cannabinoide wirken grundsätzlich über das körpereigene System. Vorteil des CBD-Öls ist, das es über die Schleimhäute aufgenommen wird und daher schnell in den Blutkreislauf gelangen kann. Neben der oralen Einnahme in Form von Tropfen können Öle aber auch Cremes oder Pasten zugesetzt sein, die dann auf die Haut aufgetragen bzw. einmassiert werden. Im Fokus der Forschung stehen bislang unter anderem diese Effekte: 

  • Pflege Tipps : So oft sollten Sie Ihren Tisch ölen
  • Besonders die Förderung der Elektromobilität boomt.
    Wuppertaler Stadtwerke : WSW: „Klimafonds zeigt Wirkung“
  • Inhaltsstoffe verstehen lernen: : So funktionieren INCI-Listen auf Kosmetikprodukten

Schmerzlindernde Wirkung

Zahnschmerzen, Kopfschmerzen oder Schmerzen im Rücken - das sind Schmerzarten, bei denen das aus der Hanfpflanze gewonnene Öl mittlerweile regelmäßig ergänzend zu herkömmlichen Medikamenten eingesetzt wird. Auch für Patienten, die unter durch Arthrose verursachten Schmerzen leiden, kommt ein solches Öl infrage. 

Entspannende Wirkung

Schlaflosigkeit begleitet viele Menschen im Alltag, die dann mit den Folgeerscheinungen wie Ausgeruhtheit, Anspannung und einer sinkenden Leistungsfähigkeit zu kämpfen haben. Da herkömmliche Schlafmittel oft mit starken Nebenwirkungen einhergehen, greifen immer mehr Menschen auch zu alternativen Behandlungsmöglichkeiten, zu denen auch die Einnahme von CBD-Öl zählt. Vorteilhaft ist dabei die natürliche entspannende Wirkung, die nebenwirkungsfrei ist.