1. Lokales

Brieftauben-Tag diesmal auch in Wuppertal virtuell

Ein auch in Wuppertal beliebtes Hobby : Brieftauben-Tag diesmal virtuell

Am Sonntag (19. April 2020) feiert ganz Deutschland den „Tag der Brieftaube“. Züchterinnen und Züchter aus allen Teilen Deutschlands zeigen ihr einzigartiges Hobby und laden in ihren Taubenschlag ein – auch in Wuppertal. Der „Tag der Brieftaube“ wird zum „Tag der offenen Tür“.

Wegen des Corona-Virus kann dieser Tag nicht wie geplant stattfinden. Dennoch wird die Veranstaltung nicht ausfallen, sondern in den virtuellen Raum wandern. Der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter hat seine Züchter in der #lovestayinghome-Challenge dazu aufgerufen, Bilder aus ihrem Taubenschlag aufzunehmen. Aus allen Fotos wird ein Video auf allen Online-Kanälen des Verbandes veröffentlicht. So bekommen Interessierte trotzdem Einblicke in das Brieftaubenwesen.

„Auch wenn der Tag der Brieftaube 2020 anders als geplant stattfinden muss, freue ich mich sehr darauf. Wir befinden uns gerade in einer sehr spannenden Phase des Brieftauben-Jahres. Jungtiere sind geschlüpft, die Freiflugsaison startet. Wir werden sicherlich wunderschöne Einblicke in die Taubenschläge erhalten“, so Richard Groß, Präsident des Verbandes. Der ist die Dachorganisation des Brieftaubenwesens in Deutschland. Ihm gehören zurzeit rund 30.000 Brieftaubenzüchterinnen und Brieftaubenzüchter in mehr als 5.000 Vereinen an. Im April 2018 wurde das Brieftaubenwesen in Nordrhein-Westfalen übrigens zum „Immateriellen Kulturerbe“ ernannt.

Der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter unterhält in Essen eine eigene Spezialklinik für Brieftauben und Ziervögel – und gibt die wöchentlich erscheinende Fachzeitschrift „Die Brieftaube“ heraus. Die Homepage des Verbandes hat die Adresse web.brieftaube.de/