1. Lokales

Bergische Uni: Zertifikatskurs Deutsch als Zweitsprache

Bergische Uni Wuppertal : Zertifikatskurs: Deutsch als Zweitsprache

Bereits zum sechsten Mal startete Anfang November der Zertifikatskurs „Deutsch als Zweitsprache: Sprachvermittlung in der Migrationsgesellschaft“ an der Bergischen Universität Wuppertal.

Knapp 70 Weiterbildungsstudierende, Lehrende und Interessierte nahmen an der Eröffnungsveranstaltung teil, die auch in diesem Jahr wieder digital stattfand. Der Zertifikatskurs selbst wird in diesem Durchgang im Hybrid-Modus durchgeführt.

Der Zertifikatskurs ist interdisziplinär konzipiert und berufsbegleitend studierbar. Er richtet sich an pädagogische Fachkräfte in der Erwachsenen- und Berufsbildung sowie an Lehrerinnen und Lehrer an allgemein- und berufsbildenden Schulen. Durch einen modularen Aufbau und die Wahl zwischen zwei fachlichen Ausrichtungen im Kernmodul wird den Teilnehmenden ein passgenaues Studieren ermöglicht.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung wurden die Inhalte des Kurses vorgestellt. Dr. Vivien Heller, Professorin für Germanistik/Didaktik der deutschen Sprache und Literatur und Dr. Gabriele Molzberger, Professorin für Erziehungswissenschaft / Berufs- und Weiterbildung, hielten außerdem einen Impulsvortrag zum Thema „Individuelle und kollektive Professionalisierung im Feld der Sprachvermittlung“. Daran anschließend entwickelte sich eine lebendige Diskussion zwischen den anwesenden Studierenden und Lehrenden und der Raum für Fragen wurde geöffnet.

  • Von li.: Der amtierende Rektor Prof.
    Bergische Uni : Uni: OB Schneidewind freut sich auf Rektorin Wolff
  • Erweiterung und Einweihung des neuen Großrechners
    Wissenschaftliches Arbeiten : Neuer Hochleistungsrechner für die Bergische Uni
  • Die Bergische Universität Wuppertal.
    Bergische Universität Wuppertal : Uni-Express startet wieder

Der Zertifikatskurs wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. An der Bergischen Uni sind disziplinübergreifend die Fächer Germanistik (Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften) und Erziehungswissenschaft (Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften), das Institut für Bildungsforschung (School of Education) sowie das Zentrum für Weiterbildung beteiligt.