Zuletzt gelesen: Neue Bücher in der Rundschau mit Ulbricht und Jenkner

Zuletzt gelesen: Neue Bücher in der Rundschau : Flüchtlinge und Erdbeerkleid

Wuppertaler Bücher von Wuppertaler Autoren - in der Rubrik „Zuletzt gelesen“ stellt Redakteur Stefan Seitz Neuerscheinungen vor oder erzählt davon, was er eben „zuletzt gelesen“ hat. Dieses Mal sind es „Die UnWillkommenen“ von Marina Jenkner und „Luna“ von Arne Ulbricht.

Erinnerung und Gegenwart

Mit ihrem 244-Seiten-Roman „Die UnWillkommenen“ wagt die Wuppertaler Autorin Marina Jenkner einen interessanten Spagat: Einerseits schreibt sie die Geschichte des (schwierigen) Ankommens der syrischen Flüchtlingsfamilie Ibrahim in Deutschland auf, andererseits dokumentiert sie durch intensive Rückblenden in die Generation ihrer Großeltern die eigene Flüchtlingsfamiliengeschichte – mit Blick auf die deutschen Gebietsverluste nach dem Zweiten Weltkrieg.

Außerdem gibt es eine Parallelhandlung, in der die Erzählerin von einem Geschichtsprojekt berichtet, in dem es um das Spannungsfeld der (deutschen) Vergangenheit Königsbergs und das heutige Russland geht.

Obwohl die im Heute spielenden Passagen hinter die Textteile der Großmutter-Erinnerungen und die dramatischen Erlebnisse in Königsberg (Kaliningrad) in Sachen Erzähl-Dichte zurückfallen, gelingt es Marina Jenkner definitiv mit ihren immer wieder die Perspektive wechselnden Kapiteln, ihr dreifaches Thema spannend, berührend, kritisch und ohne erhobenen Zeigefinger zu realisieren. Größenwahn-Verlag, 19,90 Euro.

Schönes, kleines Kinderbuch

Arne Ulbricht, vielfach präsenter und aktiver Wuppertaler Sachbuch- und Prosa-Autor, hat Neuland betreten: „Luna. Ein Fliegenpilz im Erdbeerkleid“ ist sein erstes Kinderbuch. Es geht um die beinahe achtjährige Luna, deren Mutter viel arbeitet und kaum zu Hause ist – dafür aber ihr Vater, der sich um (fast) alles kümmert. Arne Ulbricht spiegelt seine eigene Lebenswelt und die seiner Familie. Zärtlich erzählt er von Luna – und davon, wie kompliziert die Welt der Erwachsenen oft ist. Das kleine, von Sanne Dufft illustrierte Buch ist kein weichgespülter Wohlfühl-Text, aber ein augenzwinkerndes, echtes Stück Leben. Sagen wir es mal so: „Luna“ ist vielleicht Arne Ulbrichts bisher schönstes Buch. Verlag Urachhaus, 16 Euro.

„Luna. Ein Fliegenpilz im Erdbeerkleid“ von Arne Ulbricht. Foto: Verlag Urachhaus

Übrigens: Am Samstag, 21. September, gibt’s in der Buchhandlung von Mackensen am Laurentiusplatz um 15 Uhr eine Lesung für Kinder mit Arne Ulbricht und „Luna“.

Mehr von Wuppertaler Rundschau