"Wuppdika — Arabia ..."

Wuppertal · ... könnte das schmunzelnde Motto für eine Aktion des Stadt-Ressorts Integration und Zuwanderung sein, die jetzt zu Karneval läuft. In Wuppertals Flüchtlingsunterkünften hängen mehrseitige "Wuppdika"-Infoblätter, die auch als Flyer verteilt worden sind.

 Das Infoblatt.

Das Infoblatt.

Foto: Stadt

In deutscher und arabischer Sprache werden hier die wichtigsten Fakten zum Thema Karneval erklärt: Was ist das eigentlich? Was hat es mit den Verkleidungen auf sich? Seit wann gibt's Karneval? Kostet Karneval Eintritt? Welche Rolle (oder auch nicht) spielt der Alkohol dabei? Wie lang dauert das Ganze?

Manche der hier abgedruckten Informationen könn(t)en allerdings auch für Nicht-Flüchtlinge beziehungsweise "Bio-Deutsche" interessant sein ... Übers Alkoholtrinken zu Karneval heißt es beispielsweise: "Es ist keine Pflicht! Spaß haben, singen und tanzen kann man ohne Alkohol mindestens genauso gut."

Und zum Sich-gegenseitig-Näherkommen ist zu lesen: "Auch wenn Sie ausgelassen miteinander lachen, tanzen, schunkeln und sich Küsschen geben, ist ein respektvoller Umgang untereinander selbstverständlich."