1. Corona Virus

Wuppertaler Impf-Appell: „Bitten dringend, dieses Angebot anzunehmen“

Corona-Pandemie : Impf-Appell: „Bitten dringend, dieses Angebot anzunehmen“

In Wuppertal sind die Zahlen der neu an Covid-19 Infizierten weiter angestiegen. Am Donnerstag (12. August 2021) wurden nach Angaben der Verwaltung mehr als 70 neu Erkrankte registriert, am Freitag lag der Inzidenzwert bei fast 73. Dr. Ute Wenzeln, die Leiterin des Gesundheitsamtes, und Feuerwehr-Chef Ulrich Zander appellieren eindringlich an alle, die bislang noch nicht geimpft sind, es so schnell wie möglich nachzuholen.

Gerade mit Blick auf das Ferienende sei zu befürchten, dass die Infizierten-Zahlen weiter steigen würden – mit Folgen für die gesundheitliche Versorgung, aber auch mit den dann wieder notwendigen Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben: „Unser Impfangebot ist umfänglich und wirklich für jeden passgenau und einfach zu erreichen. Wir bitten dringend darum, dieses Angebot anzunehmen!“

Zum Impfzentrum auf dem Campus Freudenberg können Besucherinnen und Besucher ohne Anmeldung und spontan kommen. Bis zum 22. August gibt es dort fest terminierte Zweitimpfungen, aber immer auch Termine für Kurzentschlossene. Das Impfzentrum ist jeden Tag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Ab dem 23. August ist das Impfzentrum dienstags bis sonntags von 14 bis 20 Uhr besetzt. Es befindet sich auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität neben der L418. Die Adresse lautet Rainer-Gruenter-Straße 21. Bürgerinnen und Bürger, die spontan und ohne Termin vorbeikommen, können sich einfach am Eingang melden.

  • Symbolbild.
    Corona-Pandemie : Weitere Sonderimpfaktion auf dem Campus Haspel
  • Symbolfoto.
    Impfmobil der Stadt : Erste Impftermine im September
  • Symbolfoto.
    Montag, 16. August 2021 : Impftag bei der AOK in Wuppertal

Impfen lassen können sich aktuell auch Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Vor Ort im Impfzentrum sind dann extra Kinderärztinnen und -Ärzte, die die Beratung, Impfaufklärung und das Impfen übernehmen. Mindestens ein Elternteil bzw. ein(e) Erziehungsberechtigte(r) muss als Begleitperson dabei sein und am Aufklärungsgespräch teilnehmen. Die Einwilligung zum Impfen müssen beide Eltern unterschreiben. Liegt die komplett unterschriebene Einwilligung vor, kann direkt im Anschluss auch geimpft werden.
Das Aufklärungsblatt des Robert-Koch-Instituts. hier klicken!
Der Einwilligungsbogen: hier klicken!

Aktuelle Termine für die Impfung ab zwölf Jahren sind am Samstag (14. August) geplant, auch wieder zwischen 14 und 20 Uhr. Weitere Termine für Kinder und Jugendliche sind am 18., 20. und 21. August jeweils von 14 bis 20 Uhr.

Allen, denen der Weg ins Impfzentrum zu weit oder zu umständlich ist, macht die Stadt gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung ein Angebot: Mit dem mobilen Impfbus wird im gesamten Stadtgebiet das Impfen ortsnah und ohne Anmeldung möglich. Termine:
Samstag, 14. August, 10 bis 14 Uhr: BAUHAUS Heckinghausen, Widukindstraße 97
Samstag, 14. August, 15 bis 19 Uhr: BAUHAUS Lichtscheid, Oberbergische Straße 200
Montag, 16. August, 11 bis 17 Uhr: AOK Wuppertal, Bundesallee 265
Montag, 16. August, 15 bis 18 Uhr: Spielplatzhaus am Reppkotten, Schellenbecker Straße 27
Mittwoch, 18. August, 14:30 bis 18:30 Uhr: Uni Campus Haspel, Pauluskirchstraße 7
Donnerstag, 19. August, 9 bis 15 Uhr: im Haus der Integration, Friedrich-Engels-Allee 28
Donnerstag, 19. August, 16 bis 18:30 Uhr: im Codeks Coworking Space, Moritzstraße 14
Samstag, 21. August, 11 bis 19 Uhr: IKEA-Parkplatz, Schmiedestraße 81
Samstag, 21. August, 11 bis 17 Uhr: Utopiastadt, Mirker Straße
Mittwoch, 25. August, 16 bis 20 Uhr: Impfbus Toelleturm, Eisenlohrstraße
Samstag, 28. August, 11 bis 17 Uhr: Impfbus EDEKA Hövener, Otto-Hausmann-Ring 111
Montag, 30. August, 11 bis 17 Uhr: City-Arkaden, Alte Freiheit 9
Montag, 30. August, 14:30 bis 18:30 Uhr: Uni-Campus Grifflenberg, Gaußstraße 20
Mittwoch, 1. September, 14:30 bis 18:30 Uhr: Uni-Campus Grifflenberg, Gaußstraße 20
Mittwoch, 1. September, 15 bis 18 Uhr: Spielplatzhaus am Reppkotten, Schellenbecker Straße 27

Eine Anmeldung für die Termine ist nicht erforderlich. Impfwillige können spontan während der angegebenen Zeiten vorbeikommen. Es ist allerdings zu beachten, dass in diesem Rahmen nur Erstimpfungen möglich sind.

„Wuppertal lässt sich impfen“ lautet die Überschrift der Aktion, die außer in deutscher Sprache noch in neun weiteren Sprachen Infos rund ums Impfen zusammenfasst. Das Ressort Zuwanderung und Integration hat die Kampagne gestartet und wirbt mit Plakaten, Kurz-Infos, Video-Statements und Video-Erklärungen mehrsprachig fürs Impfen: hier klicken!

Das Land Nordrhein-Westfalen hat eine Corona-Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 0211 / 9119-1001 ist diese Hotline montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 18.30 Uhr zu erreichen.

Bei Fragen rund um das Thema Corona in Wuppertal hilft eine Hotline des städtischen Servicecenters weiter. Sie ist montags bis freitags von 7 bis 19 und am Samstag und Sonntag von 10 bis 14 Uhr unter der Rufnummer 0202 / 563-2000 zu erreichen.