1. Corona Virus

Wuppertaler Bühnen: Keine Veranstaltungen bis Ende April

Corona-Pandemie : Wuppertaler Bühnen: Keine Veranstaltungen bis Ende April

Kulturdezernent Matthias Nocke hat am Donnerstag (2. April 2020) gemeinsam mit der Geschäftsführung, den Intendanten und der Generalmusikdirektorin der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH entschieden, Vorstellungen und Konzerte in der Woche vom 20. bis zum 26. April abzusagen.

Aufgrund der geltenden behördlichen Vorgaben, um der Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, ist derzeit kein Probenbetrieb möglich. Im Zuge der Evaluation der Rechtsverordnung der Landesregierung im Hinblick auf weitere Auflagen zu Kontaktbeschränkungen rechnen die Stadt Wuppertal und die Wuppertaler Bühnen damit, dass zwischen dem 14. und 17. April weitere Angaben zur Fortführung des Spielbetriebs gemacht werden können.

Alle Informationen zum Umgang mit bereits gekauften Tickets oder Tickets aus Abonnements werden laufend aktualisiert unter wuppertaler-buehnen.de/corona. Die KulturKarte ist bis auf Weiteres für den Kundenverkehr geschlossen, aber erreichbar von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr vorzugsweise per E-Mail (info@kulturkarte-wuppertal.de), per Post (KulturKarte, Kirchplatz 1, 42103 Wuppertal) oder telefonisch (+49 202 563 7666). Weiterhin besteht auf Wunsch die Möglichkeit, auf die Erstattung für Vorstellungen und Konzerte zu verzichten und die Beträge den Wuppertaler Bühnen in dieser schwierigen Situation als Spende zukommen zu lassen.

Die Wuppertaler Bühnen bedauern die Absage der Veranstaltungen sehr und hoffen, ihre Besucher bald wieder gesund und zahlreich im Opernhaus, im Theater am Engelsgarten und in der Historischen Stadthalle Wuppertal begrüßen zu dürfen.