1. Yolo

Bergische IHK Wuppertal: Noch viel Bewegung auf dem Ausbildungsmarkt

Bergische IHK : Noch viel Bewegung auf dem Ausbildungsmarkt

Am Dienstag (1. September 2020) begann in vielen Unternehmen das neue Ausbildungsjahr. Wegen der Corona-Pandemie herrscht nach Angaben der Industrie- und Handelskammer auf dem bergischen Ausbildungsmarkt momentan noch viel mehr Bewegung als üblich.

In normalen Jahren sind zum 1. September etwa 90 Prozent der Ausbildungsverträge unterschrieben und eingetragen. Doch 2020 ist – auch für den Ausbildungsmarkt – kein normales Jahr. Covid-19 hat dazu geführt, dass Bewerber und Stellen schwerer zueinander gefunden haben als sonst. Bewerbungen und Vorstellungsgespräche haben vielerorts mit etwa acht Wochen Verzug stattgefunden.

Mehr als 1.400 Ausbildungsverträge hat die Bergische IHK seit Jahresbeginn bis Ende August 2020 eingetragen. „Das sind zwar deutlich weniger als im Vorjahresmonat, aber die Aufholjagd läuft! Wir gehen davon aus, dass in diesem Jahr deutlich mehr Ausbildungsverträge als sonst noch nach dem 1. September geschlossen werden“, betont Carmen Bartl-Zorn, Leiterin des IHK-Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung. Sie rät allen Bewerberinnen und Bewerbern, nicht mit ihren Ausbildungsbemühungen nachzulasse: „Wer jetzt erst in die Ausbildung einsteigt, hat nichts verloren. Der verpasste Stoff kann mit Hilfe der Ausbildungsbetriebe und Berufsschulen aufgeholt werden. In die Abschlussprüfung geht es dann wie geplant.“