1. Stadtteile
  2. Wichlinghausen

Kontrolle von Wohnhäusern in Wuppertal-Wichlinghausen

Nächster „Aktionstag Behörden“ : Kontrolle von Wohnhäusern in Wichlinghausen

In Wuppertal hat am Dienstag (17. Oktober 2023) eine weitere behördenübergreifende Kontrolle von Wohnadressen stattgefunden. Beim inzwischen elften Aktionstag wurden Häuser in Wichlinghausen überprüft.

Beteiligt waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Familienkasse NRW West, des Jobcenters Wuppertal, des Einwohnermeldeamtes und weiterer städtischer Behörden. Begleitet und unterstützt wurde die Aktion von der Wuppertaler Polizei.

„In den Häusern leben vorwiegend Menschen ausländischer Staatsangehörigkeiten. Daher wurden die Einsatzkräfte von zwei Dolmetscherinnen begleitet“, so die Stadtverwaltung. „Schwerpunkte waren eine melderechtliche und sozialleistungsrechtliche Kontrolle sowie die Lebensumstände der Bewohnerinnen und Bewohner. „Die Ergebnisse des Aktionstages werden nun von den zuständigen Behörden aufgearbeitet.

Hierzu gehören „die Abmeldung von Amts wegen von falsch angemeldeten und dort nicht wohnhaften Personen, die Einstellung und Rückforderung von zu Unrecht gewährtem Bürgergeld und Kindergeld, ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und die Prüfung der Einleitung von ordnungsbehördlichen Verfahren gegen die Nutzer oder die Eigentümer“, heißt es.

  • Symbolbild.
    Polizei bittet um Hinweise : Nächtlicher Überfall am Wichlinghauser Markt
  • Der Rauch quoll aus dem Fenster.
    Wichlinghausen : Brand in Dachwohnung eines Mehrfamilienhauses
  • Symbolbild.
    Wichlinghausen : Gebäude nach Brand zurzeit unbewohnbar

Die Aktion verlief demnach ohne Zwischenfälle. „Die behördliche Zusammenarbeit hat sich bewährt und wird weiterhin fortgesetzt werden. Sie ermöglicht es der Stadt, soziale Problemlagen in Wuppertal in den Fokus zu nehmen und kurzfristige Handlungsansätze zu finden. Das Ziel der Zusammenarbeit bleibt die Verbesserung der Lebensumstände für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt“, teilt die Verwaltung mit.