1. Lokales

Wuppertaler Wall jetzt mit eigener Fahrradspur

Elberfeld : Wall jetzt mit eigener Fahrradspur

Jetzt ist es soweit: Am Wall in Elberfeld gibt es nun vom Neumarkt bis zur Schloßbleiche einen markierten Radfahrstreifen. Für Lieferfahrzeuge sind zwei neue Zonen entstanden, und die Behindertenparkplätze „wandern“ von einer Seite auf die andere.

Beschlossen hatte das Ganze die Bezirksvertretung Elberfeld im November 2019 – jetzt ist die Spur freigeben. Damit ist ein erstes Teilstück der wichtigen Radverkehrsverbindung von der Trasse ins Elberfelder Zentrum und zum Hauptbahnhof nutzbar. Für die neue Radspur wurde der westliche Seitenstreifen für Fahrräder beschildert. Sie können nun den Wall in Fahrtrichtung Süden (also vom Neumarkt bis zur Schloßbleiche) befahren – Richtung Norden geht’s wie bisher gemeinsam mit dem Buslinienverkehr.

Die bisher gewohnten Lieferzonen und Parkmöglichkeiten entfallen, die Behindertenparkplätze werden auf die östliche Straßenseite verlegt. Vor dem „Holiday Inn Express“-Hotel entsteht eine neue Zone für Lieferfahrzeuge – eine weitere, zeitlich begrenzte, gegenüber von Peek & Cloppenburg. Die Stadt sagt, die Anlieferung für den Handel solle künftig neben den beiden Wall-Zonen vorrangig in der Lieferzeit der Fußgängerzone erfolgen. Außerdem wolle man insgesamt den Lieferverkehr in der Innenstadt weiter optimieren.