Am 31. Oktober Wuppertaler „Church Night“ diesmal im SCOT

Wuppertal · Sie ist schon ein fester und beliebter Termin im Kirchenkreis-Kalender: Die „Church Night“ für Jugendliche von 13 bis 17 Jahren am 31. Oktober 2022. Aber in diesem Jahr ist einiges besonders und anders. Wegen des Umbaus der Lutherkirche Heidt wandert die Nacht in das Schülercafé SCOT an der Hügelstraße (Hügelstraße 14).

Bettina Hermes vom Jugendreferat und Holger Müller vom Schülercafé SCOT organisieren die „Church Night“ mit einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Bettina Hermes vom Jugendreferat und Holger Müller vom Schülercafé SCOT organisieren die „Church Night“ mit einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Foto: Jugendreferat

„Das ist für uns ausdrücklich keine Notlösung“, sagt Jugendreferentin Bettina Hermes. „Im SCOT sind alle Angebote auf einer Etage und wir können den Garten einbeziehen und draußen mit viel Licht eine wunderbare Atmosphäre zaubern. Wir freuen uns sehr darauf.“ Im Außenbereich wird gegrillt, Pavillons werden aufgestellt und es gibt ein Lagerfeuer mit Stockbrot, Marshmallows und Gitarrenmusik.

Eigene Thesen zur Kirche an die Tür pinnen

Passend zum Reformationstag legt die „Church Night“ diesmal auch einen besonderen inhaltlichen Schwerpunkt auf Martin Luther, der auch beim Gottesdienst eine wichtige Rolle spielen wird: „Natürlich war Luther immer ein Thema am Reformationstag, aber jetzt möchten wir die Jugendlichen dazu ermutigen, ihre eigenen Thesen an die Tür zu pinnen: Was wünsche ich mir von Kirche? Was soll sich ändern?“

Es werden Luther-Zitate aufgehängt, es gibt eine nächtliche Luther-Rallye mit vielen versteckten Hinweisen und das Team möchte auch Luther-Kekse mit den Jugendlichen backen.

 2021 fand die „Church Night“ in der Lutherkirche Heidt statt. Wegen Sanierungsarbeiten ist 2022 das SCOT der Veranstaltungsort.

2021 fand die „Church Night“ in der Lutherkirche Heidt statt. Wegen Sanierungsarbeiten ist 2022 das SCOT der Veranstaltungsort.

Foto: Jugendreferat

„Luther wollte aus seinem tiefen Glauben und seiner Liebe zu Jesus heraus Kirche verändern und nicht, weil er Zoff machen wollte. Ihm ging es darum, seine Kirche zukunftsfähig zu machen. Das könnte auch ein interessanter Anknüpfungspunkt für die Jugendlichen sein“, ist die Jugendrefrentin überzeugt.

Begegnung, Spaß und leckeres Essen

Aber natürlich geht es auch bei der vierten „Church Night“ vor allem wieder um Begegnung und ganz viel Spaß: So gehört zum Programm wieder Kino, leckeres Essen und Trinken, viele Sportangebote und Workshops – und das die ganze Nacht hindurch.

Bettina Hermes vom Jugendreferat und Holger Müller vom Schülercafé SCOT organisieren die „Church Night“ mit einem Team von rund 20 Haupt- und Ehrenamtlichen. Die Helferinnen kommen aus zehn unterschiedlichen Gemeinden. „Das gesamte Team freut sich riesig auf die Nacht mit den Jugendlichen. Die Stimmung ist einfach immer toll“, schwärmt Hermes.

Besonders der Einsatz des Teams aus dem Schülercafé sei „großartig“. Erwartet werden wie in den Vorjahren rund 120 Jugendliche. Und auch in diesem Jahr haben schon viele Gemeinden dafür gesorgt, dass „ihre“ Konfis mit Fahrgemeinschaften zur „Church Night“ gebracht und auch wieder abgeholt werden.