Die Rundschau-Themen am 6. Februar 2019: Wo die Schwebebahn zum schiefen Turm von Pisa fährt

Die Rundschau-Themen am 6. Februar 2019 : Wo die Schwebebahn zum schiefen Turm von Pisa fährt

Der 80-jährige Hans-Werner Noll pflegt in Esens eine besondere Sammelleidenschaft. Höhepunkt seiner Ausstellung ist ein Modell des Wuppertaler Wahrzeichens. Kein Wunder - der Mann hat eine 50-jährige berufliche Vergangenheit im Tal ...

Im Hobbyraum der Wohnung von Hans-Werner Noll im ostfriesischen Esens stehen über 1.000 Modellbauten. Was in der Realität oft hunderte oder sogar tausende von Kilometern entfernt ist, hat Noll auf engstem Raum zusammengestellt. Sein Lieblingsmodell ist die Wuppertaler Schwebebahn.

Das hat Gründe, denn der gebürtige Hamburger war über 50 Jahre lang in Wuppertal beruflich im Verwaltungsbereich (unter anderem bei einer Berufsgenossenschaft) tätig. An Wuppertal erinnert ihn nicht nur das Schwebebahn-Modell, sondern auch ein historisches Foto des derzeit ruhenden, wichtigsten Wuppertaler Verkehrsmittels. Familiäre und hobbymäßige Kontakte ins Tal gibt es unverändert - auch mit den Händlern Matschke an der Schützenstraße und Schilg am Ostersbaum.

Mehr dazu in der Rundschau am 6. Februar 2019 und anschließend online.

Die weiteren Themen:

Parkschlösschen: Neue Nutzung / Schwebebahn: Darum fielen die Schienen / Messerattacke im Bezirkssozialdienst / Suche nach fünftem Dezernenten: "Da wird nichts ausgeklüngelt" / "Jung und politisch" mit Caroline Lünenschloss (Junge Union): "Frauen müssen sich durchsetzen" / Kommentar zur Idee eines gemeinsam finanzierten ÖPNV-Bürgertickets: Wäre Wuppertal solidarisch? / 33. Schüler-Rockfestival: "Er ist wie ein kleiner Justin Bieber" / Blues & Blödsinn: Helge meets Henrik / Wuppertal Institut: Weltweit in Top Ten / WSV: Um die Ehre und Einnahmen / BHC kann nur gewinnen / "Knapp daneben": Fast wie Rosenmontag / Dörte in ihrem Wohnzimmer

Mehr von Wuppertaler Rundschau