Urologen spenden für die Junior Uni

Urologen spenden für die Junior Uni

Prof. Dr. med. Stephan Roth hat seinen Abschied als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Urologie mit einer Spendenaktion für die Wuppertaler Junior-Uni verknüpft. Rund 4.000 Euro kamen am Rande des Deutschen Urologen-Kongresses in Hamburg zusammen — unter anderem mit Spendenläufen rund um die Binnenalster.

Der Chefarzt der Urologie und Kinderurologie am HELIOS Klinikum Wuppertal überreichte die Spende vor 800 Gästen in der Hamburger Fischauktionshalle an Junior-Uni-Chef Prof. Ernst-Andreas Ziegler. Darüber hinaus präsentierte sich die Junior Uni am Rande mit einem Informationsstand. Etwa 7.500 Teilnehmer konnten sich so ein Bild von der Arbeit der Wuppertaler Einrichtung machen.

Die Wuppertaler Kinder- und Jugenduniversität für das Bergische Land - kurz Junior Uni- ist eine in Deutschland bislang einzigartige Bildungseinrichtung für junge Menschen von vier bis 20 Jahren, privat finanziert und getragen von einer breiten gesellschaftlichen Unterstützung. Mit inzwischen mehr als 38.800 belegten Kursplätzen in rund 3.350 Kursen hat sich die Einrichtung, die Prof. Ernst-Andreas Ziegler Ende 2008 gegründet hat, einen Namen als außerschulischer Lernort wissenschaftlich-praktischer Bildung gemacht.

Prof. Dr. med. Stephan Roth war in der 108-jährigen Geschichte der Fachgesellschaft mit heute rund 5700 Mitgliedern erst der zweite Urologe aus Wuppertal, der die Präsidentschaft der DGU innehatte. Die Präsidentschaft wechselt jährlich.