Solingen-Gräfrath: Brand und Explosion in Lagerhalle im Lindgesfeld

Brand und Explosion in Solingen : Alarm riss Cronenberger und Vohwinkler aus dem Schlaf

In der Nacht zu Donnerstag (13. Februar) ist in Solingen-Gräfrath eine Lagerhalle in Brand geraten. Dabei sollen in der 2500 Quadratmeter großen Industriehalle im Gewerbegebiet im Lindgesfeld Gasflaschen explodiert sein. Die Auswirkungen waren bis nach Wuppertal-Cronenberg und Wuppertal-Vohwinkel zu spüren.

Laut Feuerwehr sei der Brand gegen 1 Uhr in der Lagerhalle ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte kurz nach der Meldung eintrafen, stand die 2500 Quadratmeter Halle bereits im Vollbrand.

Rund 100 Retter waren bis etwa 4 Uhr damit beschäftigt, die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Die Auswirkungen des Brandes in Solingen waren bis nach Cronenberg und Vohwinkel zu spüren. Die Sirenen in Gräfrath sollen in der Nacht so laut Alarm geschlagen haben, dass viele Bewohner der beiden Wuppertaler Stadtteile aus dem Schlaf gerissen wurden. In einer Mail an unsere Redaktion schreibt ein Leser, dass „in Cronenberg an mehreren Standorten die Zivilschutzsirenen heulten“. Tatsächlich kam das Sirenengeräusch aber ausschließlich aus Solingen. Dies bestätigte auch Thomas Eiting vom Presseamt der Stadt Wuppertal: „Dadurch, dass Gräfrath direkt an Vohwinkel und Cronenberg grenzt und die Sirenen dort ´günstig´stehen, war der Alarm noch sehr weit und auch laut zu hören.“

Warum das Feuer ausbrach, ist bisher unklar. Die Ermittlungen dauern an.

(mivi)