1. Lokales

0-Euro-Variante: Schwebebahn immerhin als Schein unterwegs

0-Euro-Variante : Schwebebahn immerhin als Schein unterwegs

Nach dem Kaiserwagen und dem GTW 72 kommt am Dienstag (20. November 2018) der 0-Euro-Schein mit dem Schwebebahnwagen der neuen Generation auf den Markt. Die Produktion ist erneut eine Kooperation vom Bergisches Land Tourismus Marketing (BLTM) und Wuppertal Marketing.

Der neue Schein zeigt nun auch die neue Schwebebahn. Die Gelenktriebwagen (GTW) 15 sind die jüngsten in der langen Geschichte des 1901 eröffneten, weltberühmten Transportsystems. Die wohl auffälligsten von vielen Neuerungen sind die hellblaue Farbe sowie das große Heckfenster, durch das die Passagiere in der letzten Reihe den freien Blick auf die Fahrtstrecke genießen können.

Die neuen 0-Euro-Scheine kosten 3 Euro pro Stück. Sie sind an mehreren Stellen erhältlich: ab Dienstag (20. November) bei Wuppertal Touristik, Kirchstraße 16 in Wuppertal (Öffnungszeiten montags bis freitags 9 bis 18 Uhr und samstags 10 bis 14 Uhr) sowie ab Mittwoch (21. November) im Büro des BLTM (Kölner Straße 8 in Solingen, Bürozeiten montags bis donnerstags 9 bis 16 Uhr und freitags 9 bis 15 Uhr). Im Internet können sie ab Dienstag über www.wuppertalshop.de bestellt werden, dort gibt es auch weitere Informationen.

Der Trend, 0-Euro-Scheine mit Sehenswürdigkeiten herzustellen, kommt aus Frankreich. Gemeinsam mit dem Bergisches Land Tourismus Marketing (BLTM) hat die Wuppertal Marketing GmbH erneut eine Auflage von 10.000 Stück produzieren lassen.