1. Lokales

Aktion von Kurrende und Mädchenkurrende: Schöne Stimmen, viele Spenden

Aktion von Kurrende und Mädchenkurrende : Schöne Stimmen, viele Spenden

Insgesamt 2.258,90 Euro ersangen die Wuppertaler Kurrende und die Elberfelder Mädchenkurrende beim Benefizkonzert am 1. Oktober 2021 in der St. Laurentiuskirche.

Als Spendenempfänger wurden die Soforthilfe Beyenburg (750 Euro), die IG Flutopfer Kohlfurth (750 Euro) sowie die Initiative Kindertal (758,90 Euro) ausgesucht. So wollten die selbst immer auch auf Spenden angewiesenen Geschwister-Chöre unter der Leitung von Markus Teutschbein beziehungsweise Angelika Küpper den Saisonauftakt nutzen, um ihr einstudiertes Repertoire darzubieten und Gutes tun.

Zusammen mit Simon Schuttemeier und Achim Maertins an Orgel und Flügel sangen die zwei Wuppertaler Aushängeschilder geistliche Chormusik in der großen Kirche am Laurentiusplatz. Über 250 Besucher füllten den Kirchenraum bis auf den letzten Corona-Platz und summten am Ausgang unter der Mund-Nasen-Maske noch den Kanon „Dona nobis pacem“, der am Konzertende von allen 80 Sängerinnen und Sängern gemeinsam angestimmt wurde.

Alle Beteiligten spendeten die mit dem Konzert verbundenen Sachkosten und verzichteten auf Honorare, so dass die volle Spendensumme die Empfänger erreichen kann.

Am 6. Oktober 2021 fand die Scheckübergabe auf dem Campus der Wuppertaler Kurrende statt. Die Vertreter der Spendenempfänger zeigten sich gerührt von der unverhofften Unterstützung der Chöre und bedankten sich bei den Sängern und Sängerinnen für das Engagement.