Bessere Abstimmung gefordert Loher Brücke: CDU kritisiert fehlende Infos

Wuppertal · Die CDU-Ratsfraktion kritisiert mit Blick auf die Sperrung der Loher Brücke das Informationsmanagement der Stadt Wuppertal.

Michael Schulte (CDU).

Michael Schulte (CDU).

Foto: Wolf Sondermann

„Seit dem 6. Mai und noch bis zum Herbst 2024 ist dieser für die ortsansässigen Händler, Gewerbetreibenden und Anwohner wichtige Verkehrsweg gesperrt, ohne dass im Vorfeld ausreichend darüber informiert worden sei“, sei der Tenor der Geschäftsleute, die der CDU-Stadtverordneter Michael Schulte nach eigenen Angaben vergangenen Samstag persönlich dazu befragt hatte. Die meisten seien von der Sperrung überrascht worden, die auch noch zeitgleich mit der Schönebecker Straße passiere.

Dies sei eine Zumutung für die Geschäftsleute, schließlich könne niemand erwarten, dass derart wichtige Information allein der Presse entnommen werden müssten. Ein Schreiben an alle Betroffenen mit angemessenem Vorlauf sei das Mindeste gewesen, so die CDU-Fraktion. „Es kann nicht sein, dass sich das Informationsdilemma, das wir in der Elberfelder Innenstadt erlebt haben, nun in Barmen wiederholt“, findet Michael Schulte.

Die Dauer beider Baustellen sollte zudem zeitlich stark verkürzt sowie künftige Baumaßnahmen so abgestimmt werden, dass es keine weiteren Überlastungen der Ausweichstrecken gebe.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort