Polizei präsent Pro-kurdische Demo in Elberfeld

Wuppertal · Mit einer Kundgebung und Demonstration traten am Dienstagabend (13. Februar 2018) rund 350 bis 400 Kurden und Unterstützer in Elberfeld auf. Unter dem Motto "Schulter an Schulter gegen Faschismus" protestierten sie gegen den militärischen Einsatz der Türkei im kurdischen Syrien.

 Die Demonstranten an der Alten Freiheit.

Die Demonstranten an der Alten Freiheit.

Foto: Dirk Lotze

Mit Bezug auf den Einsatz von Waffen, die aus Deutschland stammen, skandierten sie: "Deutsche Panzer raus aus Afrin". Tafeln zeigten die Aufschrift "Diktator Erdogan". Die Teilnehmer waren teils aus Düsseldorf angereist. Autonome Linke unterstützten den Umzug.

Die Polizei war mit starken Kräften präsent und ging gegen verbotene Symbole und Farben mehrerer kurdischer Gruppen vor.